Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Stürmisches Wochenende steht bevor:
Orkan und Unwetter ziehen am Wochenende über Deutschland - Sturmböen fegen über den Brocken - Windgeschwindigkeiten über 100 km/h bereits am Mittag auf dem Gipfel - Blocken-Challenge-Teilnehmer trotzen dennoch bei 80 km-Lauf dem Sturm

Brockenbahn hat Pendelbetrieb zum Gipfelbahnhof eingestellt – gleich zwei Tiefs ziehen am Wochenende über Deutschland hinweg – Wetterdienst warnt vor Orkan und Unwettern – hartgesottene Gipfelstürmer und Teilnehmer der Brocken-Challenge 2019, einem 80km-Lauf von Göttingen auf den Berggipfel, laufen dennoch unbeirrt das „härteste Rennen des Nordens“ (Zieleinlauf des Siegers EXKLUSIV on Tape)

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 9. Februar 2019, 12 Uhr

Ort: Brocken, Oberharz, Sachsen-Anhalt

 

(sg) Im Laufe des heutigen Samstages ziehen laut Deutschem Wetterdienst starke Winde über Deutschland hinweg. Für einen Großteil der deutschen Landkreise herrscht daher eine amtliche Unwetterwarnung vor starken Sturmböen.

Gleich zwei Tiefs, Orkantief Thomas über der Nordsee und später im Verlauf des Sonntags, tief Uwe, ziehen im Verlauf des Wochenendes über das Land hinweg.

Besonders stark wird es wohl den Harz treffen, wo Orkanböen bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h angekündigt sind.

Bereits am Samstagmittag fegte der Sturm mit Böen über 100 km/h über den Gipfel des Brockens. Auf über 1100 Metern herrschte auf Norddeutschlands höchstem Berg eine recht raue Atmosphäre. Vorsichtshalber hatte die Brockenbahn bereits am Morgen den Pendelverkehr auf die Bergspitze eingestellt. Erst vor kurzem war die Dampfbetriebene Eisenbahn mehrfach bei Unwetter im tiefen Schnee stecken geblieben.

Trotz heftiger Windböen, die einem auf dem Gipfel kaum aufrecht Stehen lassen, wagten sich am Samstagvormittag einige Besucher auf den Brocken.

Auch nicht abhalten ließen sich die Teilnehmer der legendären Brocken-Challenge, einem Wohltätigkeits-Ultramarathon von Göttingen auf den Brocken. Bei widrigsten Wetterbedingungen absolvierten die Läufer die 80 km mit 1.900 Höhenmetern und im Durchschnitt fast 50 Zentimeter Schneehöhe fast ohne Probleme. Sieger wurde wie auch im Vorjahr Florian Reichert aus Göttingen (Einlauf im Ziel on Tape).

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.