Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Fünf Tote bei Feuerdrama in Rheinland-Pfalz:
Küchenbrand im Obergeschoss von Mehrfamilienhaus - Feuerwehr findet fünf Tote in verqualmter Wohnung

Personen war durch Brand in einem Durchgangsraum der Fluchtweg abgeschnitten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 07. Februar 2019, 23:30 Uhr

Ort: Lambrecht, LK Bad Dürkheim, Rheinland-Pfalz

 

(gs) Tödliches Feuerdrama in Rheinland-Pfalz: Nach einem Feuer im Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses in Lambrecht im Pfälzerwald hat die Feuerwehr in der Nacht fünf Bewohner nur tot bergen können. Die Personen hatten sich in einer Wohnung befunden, die nur über das brennende Durchgangszimmer erreichbar und in die Rauch eingedrungen war. Ausgebrochen war das Feuer offenbar in einem zentralen Küchenraum im Dachgeschoss des viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen durch das Dach. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer rasch einzudämmen und ein Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Wohnungen zu verhindern. Beim Absuchen der rechtseitigen verschlossenen Wohnung, machten die Einsatzkräfte dann aber die dramatische Entdeckung: Alle fünf Personen lagen leblos in der Wohnung, die durch Brandrauch kontaminiert war. Möglicherweise waren die Opfer vom giftigen Qualm im Schlaf überrascht worden. Zudem war der Fluchtweg zum Treppenhaus durch das brennende Durchgangszimmer versperrt. Die Einsatzkräften machte zunächst keine Angaben über das Alter der Opfer. Der Bürgermeister des Ortes machte sich weinend noch in der Nacht ein persönliches Bild der Situation.

Warum das Feuer ausbrach und warum die Opfer durch eigentlich vorgeschriebene Rauchmelder nicht gewarnt haben werden können, ist noch unklar. Das Objekt selber scheint vor kurzem um- und ausgebaut worden zu sein, offene Mauerungen deuten auf ein kürzliches Aufstocken des Dachstuhls hin.   


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.