Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Pechvogel des Tages:
LKW-Fahrer fährt statt auf die Autobahn in kleine Seitenstraße - Schwerer Auflieger setzt beim Zurücksetzen auf Hydranten auf und zerstört darunter liegenden Wasserleitung – Achse sackt in unterspülter Straße ein und muss von der Feuerwehr herausgezogen werden

Gehweg und Straße völlig unterspült - Enormer Schaden an der Straße

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 06. Februar 2019, 20:30 Uhr

Ort: Berlin-Wedding  

 

(et) Richtig Pech hatte ein LKW-Fahrer am Mittwochabend auf der Seestraße in Berlin-Wedding.

Eigentlich wollte er auf die A100 fahren, doch er bog versehentlich in die letzte Straße „Nordufer“ vor der Autobahnauffahrt ein und damit begann das Desaster. Als er bemerkte, dass er in einer Sackgasse gelandet war, war es schon zu spät. Um sich nicht weiter zu verfahren, versuchte er es mit Zurücksetzen. Er lenke dabei aber den schweren Auflieger so unglücklich auf einen Hydranten auf dem gegenüberliegenden Gehweg, dass die darunter liegende Wasserleitung zerstört wurde. Unter dem Gehweg machten sich daraufhin Unmengen Wasser breit, die auch nicht so einfach wieder zu stoppen waren. In der Zwischenzeit sackte die Hinterachse in den sich immer mehr nachgebenden Gehweg ein. Die Feuerwehr musste schweres Gerät auffahren und den Havaristen schließlich mit einer Seilwinde aus dem Loch ziehen.

Eine kleine Ursache mit großer Wirkung. Wer den kosten- und zeitintensiven zahlen muss, ist noch nicht klar. Am Gehweg und der Straße entstand allerdings ein enormer Schaden und muss großflächig repariert werden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.