Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Mysteriöse Bluttat in Saarbrücken:
Passanten finden blutüberströmten 34-Jährigen in einem Pkw - Syrer wurde offenbar mit mehreren Messerstichen schwer verletzt und kommt ins Krankenhaus

Hintergründe der Tat noch völlig unklar – Polizei ermittelt in alle Richtungen, geht aber zunächst von versuchtem Tötungsdelikt aus – Zeugen dringend gesucht

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 5. Februar 2019, 20 Uhr

Ort: Saarbrücken-Dudweiler, Saarland

 

(sg) Rätselhafte Bluttat im Saarbrücker Stadtteil Dudweiler am Dienstagabend: Gegen 20 Uhr finden Passanten in einem am Straßenrand stehenden Pkw einen schwerverletzten blutüberströmten Mann mit mehreren Einstichen im Körper.

Der sofort herbeigerufene Rettungsdienst bringt den 34-Jährigen syrischer Herkunft in ein Krankenhaus. Ermittler und Kriminaltechniker rücken an. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr leuchtet den Fundort taghell aus, um die Spurensuche zu erleichtern. Akribisch untersuchen Fachleute der Spurensicherung den silbernen Ford Mondeo und jeden Zentimeter des Straßenabschnitts. Später wird der Kombi mit St. Ingberter – Kennzeichen zur weiteren Untersuchung mit einem Abschleppwagen abgeholt.

Das Opfer erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen mehrere Messerstiche. Daher gehen die Ermittler derzeit von einem Gewaltverbrechen aus, das zuständige Dezernat LPP 213 für Straftaten gegen das Leben bei der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Informationen zum derzeitigen Ermittlungsstand wollte die Polizei nicht mitteilen. Die Beamten bitten aber eventuelle Zeugen, sich umgehend zu melden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.