Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Führerhäuschen zerquetscht:
Lkw fährt auf Sattelzug auf - Führerhaus im Fußraum völlig zerquetscht - Fahrer wie durch ein Wunder nicht eingeklemmt, aber schwer verletzt

Autobahn war zuvor voll gesperrt, weil Person drohte von Brücke zu springen - Dadurch Stau - Lkw-Fahrer hatte die Füße oben, wodurch er nicht eingeklemmt wurde - Raum unter Lenkrad komplett zerquetscht - Sattelzug hatte große Industriebatterien geladen - Vorausfahrender Fahrer leicht verletzt - Großaufgebot der Feuerwehr da Erstmeldung: Person eingeklemmt und Lkw in Brand

Bildergalerie vorhanden

DatumMittwoch, 5. Dezember 2018, ca. 0:05 Uhr

Ort: A5 Bad Homburg kurz vor Nordwestkreuz Frankfurt, Fahrtrichtung Frankfurt, Rhein-Main-Gebiet, Hessen

 

(jl) Eigentlich hätte er jetzt keine Beine mehr. Großes Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der A5 bei Bad Homburg kurz vor dem Nordwestkreuz Frankfurt. Dort hatte sich ein Stau gebildet, weil eine Person zuvor gedroht hatte, von einer der Autobahnbrücken zu springen. Eine Vollsperrung wurde eingerichtet. Anschließend, gegen kurz nach Mitternacht, kam es kurz vor dem Nordwestkreuz zu einem schweren Auffahrunfall. Ein Lkw mit Anhänger fuhr in Fahrtrichtung Frankfurt auf einen mit großen Industriebatterien beladenen Sattelzug. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass das Führerhäusschen massiv gestaucht wurde. Der Fußraum wurde regelrecht zerquetscht. Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer nicht eingeklemmt, allerdings dennoch schwer verletzt. Die Feuerwehr wurde zunächst mit der Meldung, eingeklemmte Person und Lkw in Brand alarmiert, weshalb sie mit einem Großaufgebot anrückten. Der Lkw-Fahrer hatte offenbar seine Füße auf dem Sitz, weshalb seine Beine nicht zerquetscht wurden. Aufgrund des Unfallbildes hätte es für ihn deutlich schlimmer ausgehen können. Dennoch musste er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des Sattelzuges kam mit leichten Verletzungen davon.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.