Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Brandheiße Winterlandschaft auf der A12:
Autotransporter fängt nach lautem Knall Feuer – Bei Eintreffen der Feuerwehr brennt Führerhaus samt vorderer Ladung bereits lichterloh – Intensiver Schaumangriff verwandelt Autobahn in eine kleine Gletscherlandschaft

Feuerwehrleute stehen teils bis zum Knie im Löschschaum – Neue Transporter werden ein Raub der Flammen – Fahrer kann sich im letzten Moment in Sicherheit bringen – Teils exklusive Bilder zeigen Laster in Vollbrand – Luftaufnahmen verfügbar

Bildergalerie vorhanden

DatumDienstag, 4. Dezember 2018, 18:30 Uhr

Ort: A12 bei Frankfurt (Oder), Brandenburg

 

(ch) Ein lauter Knall und dann Rauch samt Flammen stoppten die Fahrt eines Autotransporters äußerst unsanft auf der A12 am Dienstagabend. Unweit von Frankfurt (Oder) war der Lkw in Richtung Berlin unterwegs, als vermutlich ein technischer Defekt ein Feuer im Motorraum auslöste. Noch während der Fahrer seine Maschine auf dem Standstreifen stoppte, kam es zur Verpuffung und die Flammen loderten lichterloh empor. Im letzten Moment konnte sich der Mann in Sicherheit bringen, musste jedoch ansehen, wie seine Ware, vier neue VW Transporter, in Flammen aufging.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort und erkannte sofort, dass weitere Kräfte mit Löschwasser von Nöten waren und nachgefordert werden mussten. Unter Atemschutz begaben sich die Kameraden in den Löschangriff gegen den Brand, der bereits die komplette Zugmaschine erfasst hatte. Da auch brennbare Flüssigkeiten ausliefen, entschied man sich zum Einsatz von Löschschaum. Dieser gelangt wesentlich effektiver auch in die kleinsten Ritzen und legt sich zudem wie ein Teppich über Flüssigkeiten, wodurch das Feuer langsam besiegt werden konnte.

Allerdings verwandelte sich die Autobahn und eine angrenzende Böschung zusehends in eine Winterlandschaft. Immer höher wuchs der Schaumteppich, der sich wie ein Lavastrom immer weiter ausbreitete – dabei aber eher wie eine Gletscherlandschaft wirkte. Ein Fachunternehmen musste beauftragt werden, um diese wieder zu beseitigen. Gleiches gilt für den Autotransporter samt Ladung. Sowohl der Lkw, als auch zwei Transporter wurden komplett zerstört. Zwei weitere Fahrzeuge sind ebenfalls schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die A12 war für die Löscharbeiten über Stunden voll gesperrt.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.