Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schwerer Busunfall auf der A1:
Fernbus-Fahrer übersieht Rückstau auf Hauptfahrstreifen und zieht in letzter Sekunde auf Überholspur - Bus kracht mit der Beifahrerseite in Lkw und kommt erst etwa 100 Meter weiter zum Stehen - Ersatzfahrer im Bus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt

Passagiere kommen mit dem Schrecken davon - Feuerwehr muss Schwerverletzten befreien - Rettungshubschrauber im Einsatz - Autobahn in Richtung Bremen/Hamburg voll gesperrt, kilometerlanger Stau

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 14. November 2018, ca. 10:45 Uhr

Ort: A1 Fahrtrichtung HB, zwischen AS Groß Ippener und AD Stuhr, Niedersachsen

 

(ah) Schwerer Busunfall am Mittwochvormittag auf der A1 bei Delmenhorst: Ein Flixbus-Fahrer erkannte offenbar den Rückstau auf dem Hauptfahrstreifen, der sich wie fast jedem aufgrund der Großbaustelle zwischen Delmenhorst und Bremen gebildete hatte, zu spät und prallte dort mit der Beifahrerseite gegen einen mit Geflügelmehl beladenen  Lkw. Der Mann hatte in letzter Sekunde noch nach links auf den Überholfahrstreifen gelenkt, konnte aber die Kollision nicht mehr verhindern. Der Bus wurde auf der Beifahrerseite bis fast zur ersten Sitzreihe eingedrückt und kam erst etwa 100 Meter weiter zum Stehen.

Der Ersatzfahrer des Busses wurde in dem völlig zerstörten Bereich eingeklemmt und schwer verletzt. Feuerwehrkräfte mussten schweres Gerät einsetzten, um ihn zu befreien. Die etwa zehn Fahrgäste und der Busfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Aufgrund des Unfalls musste die Autobahn in Richtung Bremen voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Derzeit ist noch nicht bekannt, warum der Busfahrer den Stau übersehen hatte. Die Polizei ermittelt.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.