Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tödlicher Unfall in Hannover:
Frau wird beim Überqueren von Hauptstraße von Lkw überrollt und getötet

Genauer Hergang noch unklar - Fahrer bemerkte nicht, dass er die Frau erfasst hatte und musste von Passanten auf das Unglück aufmerksam gemacht werden - Mann mit schwerem Schock ins Krankenhaus - Unfall ereignete sich nahe einer Ampel sowie einer Stadtbahnhaltestelle - Polizei beklagt Gafferproblematik: Viele Kräfte mit dem Einrichten eines Sichtschutzes gebunden, Polizei und Rettungskräfte sind jedoch machtlos gegen Anwohner auf den Balkonen der umliegenden Hochäuser

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 06. November 2018, ca. 10:15 Uhr

Ort: Hannover, Niedersachsen

 

(ah) Tödlicher Unfall am Dienstagvormittag in der Calenberger Neustadt in Hannover: Eine 77-Jährige wurde beim Überqueren der Humboldtstraße von einem Lkw erfasst, überrollt und mehrere Meter mitgeschleift, wobei sie tödliche Verletzungen erlitt.

Wie genau es zu dem Unfall kommen, ist noch unklar. Der Unfall ereignete sich unweit einer Ampel und einer Stadtbahnhaltestelle.Derzeit ist noch nicht bekannt, ob die Frau von der Haltestelle oder von der anderen Straßenseite kam. Der Lkw-Fahrer, der mit einem schweren Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, hatte nicht bemerkt, dass er die Frau erfasst hatte und musste von Passanten auf das Unglück aufmerksam gemacht werden. Aufgrund der umfangreichen Unfallaufnahme musste die Humboldtstraße zeitweise gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr.

Ein großes Problem für die Einsatzkräfte waren Gaffer, die sich der Unfallstelle näherten, so dass zahlreiche Helfer vor Ort damit beschäftigt waren, für einen Sichtschutz zu sorgen. Auch die Anwohner der umliegenden Hochhäuser fanden sich auf ihren Balkonen ein und beobachteten die Bergungsarbeiten. Gegen diese Schaulustigen waren Polizei und Rettungdienst jedoch machtlos.

 

 

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.