Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Flammeninferno nach Brandserie erschüttert Kirchberg:
Geschäftslager geht in Flammen auf – Angrenzendes Flüchtlingsheim muss evakuiert werden – Bürgermeister geht von Brandstiftung aus – Zahlreiche Brände in den letzten 48 Stunden in Kirchberg

„Brandstiftung steht durchaus im Raum“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 22. September 2018, 03:00 Uhr

Ort: Kirchberg an der Murr, Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg

 

(sj) Zwanzig Meter hohe Flammen erhellen den Nachthimmel: Eine Scheune mit Geschäftslager brennt völlig aus, irgendwann halten die Mauern der Vernichtungskraft des Feuers nicht mehr stand und brechen zusammen (on tape). Kirchberg an der Murr ist alarmiert: Dieses verheerende Feuer ist nicht das erste in den vergangenen Tagen. Immer wieder brechen dort Brände aus, inzwischen ist die Bevölkerung alarmiert: „Brandstiftung steht durchaus im Raum“, sagt Christoph Berroth, stellvertretender Bürgermeister. Inzwischen suchen Hubschrauber in der Luft nach möglichen Tätern. Besonders pikant: Angrenzend an die Scheune, in der auch diverse Fahrzeuge Raub der Flammen wurden, leben eigentlich fast ein Dutzend Flüchtlinge. Deren Wohnungen wurden vom Feuerbedroht, sie mussten evakuiert werden.

Wie hoch der Schaden ist, ist bislang noch unklar, doch man geht von einem sechsstelligen Betrag aus.Von der brennenden Scheune ist nun nichts mehr übrig. Was bleibt, ist die Angst der Bewohner vor dem nächsten Feuer.

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.