Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Immer wieder die A2:
Zwei Unfälle mit insgesamt drei Verletzten sorgen für Sperrungen der Autobahn 2 in beiden Richtungen zwischen Hannover und Braunschweig

Kleintransporter prallt nahe Hannover in Lkw-Heck, Fahrer wird schwer verletzt - Sattelzug fährt in Kühllaster und schiebt das Fahrzeug gegen dritten Lkw, zwei Leichtverletzte, große Mengen Kraftstoff ausgelaufen - Verursacher beider Unfälle hatten großes Glück im Unglück, da sie in letzter Sekunde noch zur Seite zogen und so mit der Beifahrerseite ihrer Fahrerkabinen in die Lastwagen fuhren - Beide Unfälle im stockenden Verkehr oder Stau - Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 11. September 2018, ca. 10:00 Uhr

Ort: A2 Fahrtrichtung Braunschweig, nahe AK Hannover-Buchholz und A2 Fahrtrichtung Hannover, Höhe Raststätte Zweidorfer Holz, Niedersachsen

 

(ah) Immer wieder die A2: Am Dienstagvormittag sorgten wieder zwei Unfälle für erhebliche Personen auf der Autobahn zwischen Hannover und Braunschweig.

Zunächst übersah der Fahrer eines mit einem Pkw beladenen Kleintransporters einen im stockenden Verkehr langsam fahrenden Lkw. Der Mann zog in letzter Sekunde nach links und prallte mit der Beifahrerseite in das Heck des Vordermanns. Die Fahrerkabine wurde komplett zerstört; das Ausweichmanöver verhinderte aber wohl Schlimmeres, so dass der Fahrer selbst aussteigen konnte und mit schwereren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Autobahn musste in Richtung Braunschweig zeitweise voll gesperrt werden.

Kurz darauf ereignete sich zwischen Braunschweig und Peine ein ähnlicher Unfall: Der Fahrer eines Sattelzugs übersah in Höhe der Raststätte Zweidorfer Holz ein Stauende, zog ebenfalls in letzter Sekunde nach links und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Kühllaster, der dadurch leicht auf den Vordermann geschoben wurde. Die Fahrer der beiden hinteren Lkw wurden leicht verletzt, auf der Fahrbahn entstand ein größeres Trümmerfeld, zudem liefen größere Mengen Kraftstoff aus einem der beschädigten Fahrzeuge aus. Der Verkehr wurde zunächst über die Raststätte an der Unfallstelle vorbeigeleitet, später musste die Autobahn in Richtung Hannover voll gesperrt werden. Es bildete sich ein längerer Stau, in dem es erneut zu kleineren Auffahrunfällen mit Blechschäden kam.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.