Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Pharmaunternehmen aus Friesoythe soll Tierarzneimittel mit dem Wirkstoff Pentobarbital in die USA geliefert haben:
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Verstöße gegen die EU-Folterrichtlinie

Mitarbeiter des Unternehmens sollen Exportregelungen umgangen haben - Wirkstoff wird in den USA eingesetzt, um Menschen hinzurichten - Bisher keine Hinweise darauf, dass auch an US-Gefängnisse geliefert wurde

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 13. Juli 2018

Ort: Friesoythe, Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen

 

(ah) Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen ein Pharmaunternahmen aus Friesoythe im Landkreis Cloppenburg wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die EU-Folterrichtlinie und das Außenhandelsgesetz. Bereits im Mai wurden die Geschäftsräume durchsucht, wobei Daten und Unterlangen sichergestellt wurden.

Die auf Tierarzneimittel spezialisierte Firma soll mehrere Tonnen des Präparats "Beuthanasia-D" in die USA und nach Japan geliefert haben. Das Medikament wird dazu verwendet, Hunde einzuschläfern und beinhaltet als Hauptwirkstott Pentobarbital.

Dieser Wirkstoff wird in US-Gefängnissen eingesetzt, um Menschen hinzurichten, weshalb Ausfuhren aus Europa streng überwacht werden und nur genehmigt werden, wenn der Verbleib des Medikaments lückenlos nachvollziehbar ist. Pentobarbital ist aufgrund der ausbleibenden Lieferungen aus Europa in den Vereinigten Staaten daher sehr knapp.

Mitarbeiter des Unternehmens sollen diese Regelungen umgangen haben. Es liegen jedoch bislang keine Hinweise darauf vor, dass Teile der Lieferungen aus Friesoythe in amerikanischen Gefängnissen gelandet sind. Weitere Ermittlungen laufen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.