Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Unglück unter Tage:
Bergarbeiter bei Grubenunglück schwer verletzt - Förderkorb trifft Kumpel am Kopf - komplizierte Rettung aus 100 Meter Tiefe

Höhenretter und Grubenwehr im Einsatz – spezieller nachtflugtauglicher Hubschrauber fliegt Schwerverletzten nach stundenlangen Rettungsarbeiten in Spezialklinik nach Chemnitz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 12. Juli 2018, 23 Uhr

Ort: Schwarzenberg/Erzgebirge, Erzgebirgskreis, Sachsen

 

(sg) Unfälle im Bergbau sind selten, wenn aber ist die Arbeit umso schwieriger für die Retter: So auch bei einem schweren Grubenunglück in einer gerade neu gegründeten Grube in Schwarzenberg-Pöhla. Bei Vorbereitungsarbeiten für den Abbau von Wolfram- und Flourid-Erzen wurde einer der Bergarbeiter in etwa 100 Meter Tiefe von einem Förderkorb am Kopf getroffen und schwer verletzt.

Für die aufwändige Bergung des Verletzten stand nur ein sehr enger Schacht zur Verfügung. Spezialisten der Höhenrettung aus Annaberg-Buchholz und der Grubenwehr Wismut GmbH aus Harpenstein brauchten mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehr über eine Stunde, um den verletzten Kumpel unter Tage zu stabilisieren und in einem Ein-Mann-Rettungskorb zu verladen.

Der Notarzt forderte aufgrund der schweren Kopfverletzungen einen speziellen nachtflugtauglichen Hubschrauber an, der den Mann dann in eine Spezialklinik nach Chemnitz flog. Der Zustand des Bergarbeiters ist äußerst kritisch. Vor dem Flug musste der Schwerverletzte noch längere Zeit für den Flug transportfähig gemacht werden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.