Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Rettender Sand für Nordseeinsel:
Aufspülarbeiten haben wieder am Strand von Langeoog begonnen - Spezialschiff soll durch Sandanspülung Schäden der schweren Sturmfluten 2016/2017 ausgleichen

Arbeiten müssen wegen der günstigen Wetterbedingungen im Sommer stattfinden – Touristen werden nur leicht beeinträchtigt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 11. Juli 2018

Ort: Langeoog, Niedersachsen

 

(sg) Inseln wachsen und schrumpfen im laufe der Zeit. Damit dies den ostfriesischen Inseln nicht weiter passiert und vor allem, um die Schäden der letzten schweren Sturmfluten im vergangen Jahr zu begleichen, muss alle Jahre wieder Sand aufgespült werden.

Diese Arbeiten haben nun wieder auf Langeoog begonnen. Nachdem die Maßnahmen im letzten Weiter abgebrochen werden mussten setzte nun eine dänische Spezialfirma die Aufspülungen fort.

Die Urlauber müssen sich vor dem Pirolatal nun darauf einstellen, dass am Strand auch mal ein Bagger zwischen den Strandkörben entlangfährt. Diese Arbeiten lassen sich nun einmal nur im Sommer, wo es kaum Stürme und schlechtes Wetter gibt, durchführen.

Ein Spezialschiff fördert dazu über eine lange Spülleitung Sand auf die Spülfelder, wo dann die Bagger diesen verteilen und so die Insel wieder um mehrere 100.000 Kubikmeter anwächst. Wie viel genau aufgespült werden muss, wird derzeit ermittelt, da seit dem Abbruch der Arbeiten im Winter nicht nur die noch fehlende Menge von 100.000 Kubikmetern nachgefüllt werden muss, sondern auch die neu entstandenen Schäden wieder ausgeglichen werden sollen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.