Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Nur noch ein Sprung aus dem Fenster rettet Bewohner vor den Flammen:
Dramatisches Feuer in Altstadthaus - Flammen schlagen beim Eintreffen der Feuerwehr aus zahlreichen Fenstern des Fachwerkbaus - drei Personen aus Lebensgefahr gerettet

Video vom dramatischen Sprung einer Person aus dem Fenster - Feuerwehr rettet zwei weitere Personen über Drehleiter, ein Mann kann sich nur noch mit einem Sprung in ein Sprungkissen retten (Live on Tape) – Flammen drohen in der engen Bebauung auf Nachbargebäude überzugreifen - stundenlange Löscharbeiten, Gebäude brennt völlig aus

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 10. Juli 2018, 22:15 Uhr

Ort: Wolfenbüttel, Niedersachsen

 

(sg) Großeinsatz der Feuerwehr in der Wolfenbütteler Zickerickstraße: Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Altstadteckhaus bereits in Vollbrand, Flammen schlugen aus vielen Fenstern und eine dichte Rauchsäule stand über der Einsatzstelle. Mehrere Personen befanden sich noch im Gebäude und schrien um Hilfe. Sofort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und zwei Personen aus dem viergeschossigen Haus über den Korb der Leiter gerettet. Ein Mann konnte sich nur noch durch einen beherzten Sprung in ein Sprungkissen der Feuerwehr vor den meterhohen Flammen retten (Live on Tape, Teil 3).

Die Flammen hatten auch bereits den Dachstuhl des Fachwerkhauses erfasst. Bei der engen Bebauung drohte der Brand auch auf die Nachbargebäude überzugreifen. Um dies zu verhindern wurde eine sogenannte Riegelstellung mit mehreren Rohren eingerichtet. Zahlreiche Atemschutztrupps gingen teilweise über tragbare Leitern in das vom Erdgeschoss bis zum Dach in Flammen stehende Gebäude vor. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort, auch aus dem nahen Braunschweig kam Unterstützung unter anderem mit einer zweiten Drehleiter. Der Rettungsdienst löste Großalarm aus und ist mit zahlreichen Einheiten vor Ort.

In dem Gebäude befinden sich sechs Wohnungen. In dem Gebäude sind 21 Personen gemeldet. Ob sich noch Bewohner in der Brandruine befinden, kann die Feuerwehr derzeit nicht völlig ausschließen, da nicht alle Bereiche des immer noch brennenden Gebäudes betreten werden können.

Die Löscharbeiten werden sich wohl noch die ganze Nacht hinziehen. Nach wie vor ist der Brand noch nicht unter Kontrolle. Die Ursache des Feuers ist noch unklar, die Polizei hat schon während der Löscharbeiten mit den Ermittlungen begonnen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.