DOMEYER - SAFTEY FIRST
niedersachsen
Mittwoch, 29. November 2017, 1:40 Uhr
A1 bei Wildeshausen, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 26423

Mittelleitplanke plattgemacht:
Lastwagen kracht in Heck von Sattelzug, bricht anschließend aus und walzt duzende Meter Mittelleitplanke nieder - wie durch ein Wunder keine anderen Verkehrsteilnehmer betroffen

Unfall-Lkw kommt auf Mittelstreifen zum Stehen – Trümmer ragen in Gegenfahrbahn – Fahrer kommt verletzt ins Krankenhaus – stundenlange Behinderungen durch Bergungsmaßnahmen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 29. November 2017, 1:40 Uhr

Ort: A1 bei Wildeshausen, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen

 

(sg) Das hätte schlimm ausgehen können: Relativ glimpflich ist in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw-Unfall auf der A1 bei Wildeshausen ausgegangen. Ein Lkw fuhr in Richtung Bremen zwischen den Anschlussstellen West und Nord zunächst auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aus Litauen auf. Durch den Aufprall geriet der auffahrende Lastwagen völlig außer Kontrolle, scherte auf den linken Fahrstreifen aus und krachte in die Mittelleitplanke. Die Schutzplanke wurde auf etlichen Metern durch den schweren Lastwagen niedergedrückt und ragte nun in die Gegenfahrbahn. Der Lastwagen kam direkt auf dem Mittelstreifen zum Stehen.

Wie durch ein Wunder wurden in keiner der beiden Fahrtrichtungen andere Verkehrsteilnehmer durch den Lkw oder die Trümmer der Leitplanke getroffen. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der zweite Lkw aus Litauen wurde nur leicht beschädigt und konnte seine Fahrt später fortsetzen. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden, die Autobahn musste dafür auch kurzzeitig gesperrt werden. Auch den Tag über wird es weiterhin wohl in beiden Fahrtrichtungen Behinderungen an der Unfallstelle geben, weil die Leitplanken erst wieder ersetzt werden müssen, bevor die Autobahn völlig für den Verkehr wieder freigegeben werden kann.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.