Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Syrischer Asylbewerber fährt in Fußgängergruppe:
29-jähriger Syrer rast in Cuxhaven mit Pkw in Personengruppe - 6 Verletzte - Polizei geht von vorsätzlicher Tat aus, bisher aber keine Anzeichen für Terror-Akt

Fahrer war vermutlich alkoholisiert und steuerte Fahrzeug bewusst in die Fußgängergruppe – vier Personen zwischen werden schwer, zwei weitere leicht verletzt – bisher keine Anzeichen für terroristischen Anschlag – Untersuchungshaft am Abend beantragt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 26. November 2017, 7:30 Uhr

Ort: Cuxhaven, Niedersachsen

 

(sg) In Cuxhaven ist heute Morgen ein 29-jähriger Mann mit seinem Pkw offenbar mit Absicht in eine Personengruppe gerast. Dabei wurden vier Personen schwer und zwei weitere leicht verletzt. Der Fahrer wurde festgenommen und befindet sich in Polizeigewahrsam.

Der 29-jährige Mann syrischer Herkunft fuhr gegen 7:30 Uhr mit seinem Pkw durch die Bahnhofsstraße in Richtung Kämmerplatz. In Höhe einer Einmündung steuerte der Mann nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei offenbar bewusst in eine dort befindliche Personengruppe an Rande einer Fußgängerzone und fuhr mehrere der Fußgänger an. Danach setzte er seine Fahrt noch etliche Meter fort und prallte dann mit seinem Wagen gegen einen Brunnen, wo dieser stehen bleib. Die Verletzten kamen nach der Erstversorgung durch die herbeigeeilten Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser. Der Täter wurde nach der Tat von Passanten festgehalten und später von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er wird nun auf einer Polizeiwache vernommen.

Der Tatort in einer Fußgängerzone ist derzeit weiträumig abgesperrt. Das Täterfahrzeug gegen den andauernden Regen mit einem Zelt geschützt. Ermittler in Schutzanzügen sichern umfangreiche Spuren und fertigen duzende Fotos vom Tatort. Später wird der Pkw zur Sicherstellung durch einen Abschleppdienst abtransportiert.

Wie die Polizei weiter mitteilte, soll der Amokfahrer unter Alkoholeinfluss gestanden und den Unfall bewusst herbeigeführt haben. Bei dem 29-jährigen Mann handelt es sich nach Angaben eines Polizeisprechers um einen Syrer, der in Cuxhaven wohne und als Asylbewerber registriert sei. Das genaue Motiv der Tat ist aber noch nicht bekannt. Es gibt aber derzeit noch keine Hinweise, die auf einen terroristischen Anschlag hindeuten. Die Staatsanwaltschaft hat nach noch unbestätigten Angaben am Abend Untersuchungshaft für den Amokfahrer beantragt.

Die Personengruppe stand wohl gerade vor einer Disko. Es handelte sich vermutlich um späte Nachtschwärmer, die auf dem Weg nach Hause waren. Ob der Amokfahrer die Personen persönlich kannte, ist unklar. Die Verletzten nach Angaben der Polizei alle deutsche Staatsbürger und zwischen 19 und 29 Jahren. Bis auf eines der Opfer können alle das Krankenhaus im Laufe des heutigen Tages wohl wieder verlassen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.