Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Jugendlicher Leichtsinn:
18-jähriger Fahranfänger in überbesetztem Audi wird bei Wendemanöver auf Landstraße von Golf gerammt: Acht Personen zum Teil schwer verletzt

Im Audi saßen auf fünf Sitzplätze sechs junge Leute im Alter von 14-22 Jahren - Rettungskräfte mit neun Rettungswagen, mehreren Notärzte, SEG-Einheit und Hubschrauber im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 26. August 2017 – 20.00 Uhr

Ort: Landstraße bei Ottersberg nahe der A1 AS Posthausen, LK Verden, Niedersachsen

 

(gs) Der 18-jährige Fahranfänger hatte erst seit wenigen Wochen seinen Führerschein – am Abend verursachte er in einen schlimmen Unfall bei Ottersberg im Landkreis Verden (Niedersachsen). Besonders leichtsinnig: In seinem Audi A3 saßen auf den zur Verfügung stehenden fünf Sitzplätzen sechs Personen...

Auf der Landstraße zwischen der A1-Anschlusstelle Posthausen und Ottersberg hatte der junge Fahrer am Abend versucht zu wenden, dabei übersah er einen herankommenden Golf, der dem Audi mit voller Wucht in die Seite rammte. Der Audi wurde dabei massiv eingedrückt. Zum Glück waren zufälligerweise gerade Rettungssanitäter auf dem Weg in den Feierabend auf den Unfall zugekommen, die anderen Ersthelfern zur Seite standen, um die Opfer zu betreuen und wichtige Informationen über Notruf an die Leitstelle zu übermitteln. Diese löste schließlich Großalam aus, da mindestens acht Personen verletzt worden waren. Neun Rettungswagen, zwei Notärzte, weitere Kräfte der SEG-Einheit, sowie eine organisatorische Leiterin Rettungsdienst rückten aus. Insgesamt kamen acht Personen ins Krankenhaus, darunter mindestens zwei Opfer aus dem Audi mit so schweren Verletzungen, dass Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden könne, so Nicole Gehrken als Organisatorische Leiterin des Rettungsdienstes vor Ort. Im Golf wurde neben dem Fahrer auch ein zweijähriges Kind aus dem Kindersitz auf der Rückbank verletzt – offenbar aber nur leicht. Bei der Durchsicht der Patientendaten fiel schließlich auf, dass sich im Audi sechs Personen befunden haben müssen, alles junge Leute im Alter zwischen 14 und 22 Jahren. Die Ermittlungen der Polizei dazu dauern noch an. Fest steht, dass mindestens eine Person sich somit nicht hatte anschnallen können. Die Landstraße war für die Dauer des Rettungs- und Bergungseinsatzes gesperrt.

 

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag/Dämmerung) und die O-Töne:

 

  • Totale der Unfallstelle mit sehr viel Blaulicht

  • unzählige Rettungswagen auf Landstraße

  • Sanitäter schieben Trage über Straße

  • SEG-Gerätewagen SAN vor Ort

  • seitlich schwer eingedrückter Audi, diverse Bilder, Blick ins Innere

  • Frontschaden an Golf

  • Kindersitz in Golf

  • diverse Rettungswagen vor Ort, z.T. Anfahrt der Rettungswagen

  • Bergungskräfte fahren vor

  • O-Ton Norman Kleinsorge, Polizei Achim: „...nach bisherigen Erkenntnissen hat ein 18-jähriger Fahranfänger beim Versuch zu Wenden ein Golf übersehen, sechs Insassen verletzt... zwei sogar schwer... Fahrertür ließ sich nicht öffnen, Unfallbeteiligten konnten über Beifahrerseite gerettet werden... es wurden nahgezu alle verfügbaren Rettungskräfte entsandt, neun Rettungswagen und zwei Notärzte vor Ort...“

  • O-Ton Nivole Gehrken, Org. Leiterin Rettungsdienst: „...acht Rettungswagen, zwei Notärzte und weitere Rettungsmittel im Einsatz... insgesamt zwei schwer verletzte, ein mittelschwerverleztter und fünf leichtverletzte... ein Opfer mit Hubschrauber weggeflogen... in der kurzen Zeit in der abgelegen Lage war es eine Herausforderung die Kräfte heranzuführen... es gab auch Ersthelfer vom Rettuzngsdienst, die auf Weg nach Hause waren und gute Erste Hilfe leisten konnten und auch guteMeldung an Leitstelle gegeben haben... es waren Jugendliche im Alter von 15-22 Jahre, wahrscheinlich war sogar eine sechste mit im Wagen, noch Glück gehabt... zwei der Opfer sind schwer verletzt, dort ist mit Schlimmerem zu rechnen...“

  • O-Ton Norman Kleinsorge, Polizei Achim (im späteren Verlauf): „...im Zuge der Unfallaufnahme und nach Rücksprache mit den Rettungskräften hat sich ergeben, dass in dem Audi nicht fünf, sondern sechs Personen gesessen haben... der PKW ist für 5 Sitzplätze nur zugelassen... wir müssen davon ausgehen, dass eine Person sich nicht auf einem regulären Sitzplatz gesesssen hat oder zumindest nicht angeschnallt gewesen ist...“

  • weitere Einsatzbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.