Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Trunkenbold verunfallt gleich zweimal:
37-Jähriger unter erheblichem Alkoholeinfluss rammt mit SUV in geparkten Wagen und flüchtet – kurz danach prallt Wagen in entgegenkommenden Audi – Fahrerin wird eingeklemmt

Besitzer von erstem gerammten Wagen war flüchtendem Auto gefolgt und wurde Zeuge von zweitem Unfall – er versperrte dem Auto schließlich eine weitere mögliche Flucht

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 19. August 2017 – 1.00 Uhr

Ort: Stuhr-Moordeich, LK Diepholz. Niedersachsen

 

(gs) Da hat der Fahrer eindeutig zuviel ins Glas geguckt sich dann trotzdem noch hinters Steuer gesetzt – mit bösen Folgen. Ein 37-jähriger Autofahrer hat in der Nacht zu Samstag in Stuhr-Moordeich unweit der Bremer Landesgrenze gleich zwei Unfälle verursacht und war zunächst geflüchtet.

Zunächst war der Mann mit seinem Kia-SUV in einer Wohnstraße in einen am Straßenrand geparkten Wagen gerammt. Die Anwohner und Autobobesitzer waren durch den Knall wach geworden und sahen noch, wie der Mann nach einem kurzen Stopp einfach weiterfuhr. Der Zeuge stieg in seinen Zweitwagen und folgte dem flüchtenden Auto, der sich sehr schnell versuchte zu entfernen. Im Bereich eines Bahnübergangs rammte der Wagen dann in die Seite eines entgegenkommenden Audis. Durch den Anprall wurde die Fahrerseite derart beschädigt, dass sich die Türen nicht öffnen ließen. Die Feuerwehr ging mit Schwere und Spreizer vor, um die Türen und Mittelsäule zu entfernen. Dann erste war die 23-jährige Fahrerin befreit. Der verursachende Fahrer des Kia-SUV stoppte kurz hinter der Unfallstelle seine Fahrt auf einem Privatparkplsatz und wurde durch den Zeugen zugepoarkt, um nicht wieder entkommen zu können. Er hattte derart viel getrunken, dass er keinen vernüftgen Atemalkoholtest mehr abgeben konnte, eine Blutprobe wurde angeordnet. Kaum mehr stehen könnend wurde er schließlich zu einem Rettungswagen geführt. Seinen Führerschein ist der Mann wohl nun los – und seine Versicherung wird auch entsprechend Ärger machen...

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

  • Totale der Unfallstelle aus zwei Kameraperspektiven gedreht

  • Feuerwehr am Audi, bereitet Rettungsöffnung vor

  • Viel Feuerwehr am Unfallwagen

  • diverse Feuerwehrlräfte am Unfallwagen

  • Unfallverursacher im Gespräch mit Beamtin am Streifenwagen

  • Mann wird schwankend zu Rettungswagen geführt

  • Zeuge und Freundin begutachten Unfallschaden an Verursacher SUV

  • O-Ton Frau von erstem Autobesitzer: „...sind zur Haustrür als wir Knall gehört hatten... bin zu Hause geblieben, er das Auto verfolgt.../ ... habe mich um den Mann gekümmert, der war ziemlich fertig...resiger Ärger...mussten sichern was jdaar...\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"

  • weitere Schnittbilder am unfallbeschädigten und seitlich aufgeschnittenenm Audi

  • O-Ton Christian Tümena, Pressesprecher der Feuerwehr Stuhr: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Gegen 20 nach 12 kam es zu einem Verkehrsunfall... 2 Fahrzeuge sind kollidiert...Beim Eintreffen war die Lage bestätigt...Person war im PKW eingeklemmt... Wir sind eingetroffen und haben den Brandschutrz sichergestellt. Der Rettungsdienst hat die Person versorgt...Die Person wurde patientenschonend gerettet... dazu wurden Türen herausgetrennt... Im Fahrzeug befand sich eine junge Frau... Sie war eingeklemmt und ist verletzt... sie wurde durch den Notarzt und Rettungsdienst erst versorgt... Die Polizei sicherte erste Spuren und nimmt die Unfallstelle auf...Verletzungen sind nicht genau zu beziffern... über Funk haben wir auch gehört, das ein PKW flüchtig ist... Wie der genaue Sachverhalt ist weiß ich nicht...es war eher ungewöhnlich das an dieser Straße ein Unfall mit eingeklemmter Person gemeldet wird...

  • weitere Einsatzbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.