Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Protestaktion gegen Zirkus:
Aktivisten von „Animals United“ protestieren gegen Wildtierhaltung im Zirkus „Aeros“

Initiative bemängelt nicht artgerechte Haltung und Dressur unter Druck und mit Gewalt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 29. Juli 2017, 14:30 Uhr

Ort: Schwarzenberg, Erzgebirgskreis, Sachsen

 

(sg) Samstagnachmittag in Schwarzenberg im Erzgebirge: Seit einigen Tagen gastiert hier der Zirkus Aeros mit zahlreichen Akrobaten und vielen Tieren. Und genau diese riefen nun den Protest des örtlichen Ablegers des Aktionsbündnisses „Animals United“ auf den Plan.

Vor dem Zirkuseingang an der B101 fand sich eine kleine Gruppe der Aktivisten ein, um auf das Leid der Zirkustiere und die nicht artgerechte Haltung aufmerksam zu machen.

„Wir denken, vielen ist es nicht bewusst, was dahintersteckt! Die Tiere werden dressierter auf eine Art und Weise, die nicht in Ordnung ist“, so eine Sprecherin des Aktionsbündnisses. Zahlreiche Autofahrer und Passanten drücken ihre Sympathie mit den Aktivisten aus, doch die Mitarbeiter des Zirkus sind offenbar wenig beeindruckt und gehen weiter ihrer Arbeit nach. Auch die Besucher der Nachmittagsvorstellung nehmen nur am Rande Notiz von der Aktion und lassen sich nicht weiter davon beirren.

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag) und der O-Ton:

 

  • Aktivisten stehen mit Schildern an der Straße
  • Schild „Kein Applaus für Tierquälerei“
  • Schild „Zirkus geht auch ohne Tiere“
  • Zirkuszelt
  • Besucher kommen in den Zirkus
  • Kamele in einem Zelt
  • Kassenwagen des Zirkus: Zuschauer kaufen Karten
  • O-Ton mit Sprecherin der Aktion (möchte namentlich nicht genannt werden): „…versammelt, um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen … viele Menschen wissen nicht, was dahinter steckt … Tiere werden auf Art und Weise dressiert, die nicht in Ordnung ist … mit Druck und Zwang … werden geschlagen … uns ist wichtig, ein Statement zu setzten und einige Leute aufzuklären … in dem Zirkus haben sie zum Beispiel Pferde … selbst in Gefangenschaft bei Reitern zum Beispiel können die Tiere sich Bewegen und frei Fressen … hier haben sie diese Möglichkeit nicht … viele positive Reaktionen …“
  • Polizei rückt an und nimmt Personalien auf

 

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Aue


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.