Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Donnerstag, 29. Juni 2017, 16.00 Uhr
Wildeshausen und Sandkrug, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 25538

Oldenburger Land geht unter:
Zahlreiche Einsätze im überschwemmten Wildeshausen und Sandkrug – Gelände einer Futterfirma komplett überflutet – Bahnverkehr eingestellt - Einsatzkräfte bauen Palettendämme

Bahnübergang und Straßen ebenfalls unter Wasser - Sandkrug ebenfalls betroffen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 29. Juni 2017, 16.00 Uhr

Ort: Wildeshausen und Sandkrug, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen

 

(sj) Land unter im Landkreis Oldenburg. Auch dort ächzen die Gemeinden unter den Regenmassen, die immer noch vom Himmel fielen. In Wildeshausen wurde das Gelände einer Firma, die Futter herstellt, überschwemmt und stand unter Wasser. Einsatzkräfte versuchten, mit Paletten einen Wall gegen das Wasser zu bauen und pumpten zudem das Wasser ab. Auch ein Bahnübergang, Bahnschienen und Straßen waren völlig überflutet.

Auch der Nachbarort Sandkrug ist betroffen, denn hier wütete das Unwetter ebenfalls. Eine Gastwirtschaft erwischte es besonders schlimm: Hier stieg das Wasser im Keller hoch und spülte Fäkalien aus der Kanalisation gleich mit an. Gäste mussten das Restaurant verlassen, nun hat der Betrieb vorerst geschlossen. Eine Turnhalle drohte ebenfalls, überflutet zu werden, hier kämpften die Einsatzkräfte um den Erhalt des Gebäudes.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

 

  • Totale der Einsatzstelle
  • Überflutete Straßen
  • Autos versuchen, durch die Überflutungen zu fahren
  • Feuerwehr läuft durch die Überflutungen
  • Ablaufende Wassermassen
  • Bahnübergang steht unter Wasser
  • Überflutete Bahnschienen
  • Einsatzkräfte auf Firmengelände
  • Einsatzkräfte versuchen, mit Paletten einen Damm zu errichten
  • Wasser wird abgepumpt
  • Überflutetes Firmengelände
  • Feuerwehr pumpt Keller ab
  • Einsatzkräfte im Gespräch mit Anwohnern
  • Kinder in der Überflutung
  • Feuerwehr versucht, Gelände mit Sandsäcken zu schützen
  • Mitarbeiter und Einsatzkräfte fegen Wasser aus Firmengebäude
  • Herausgedrückte Gullideckel
  • NEU: Handyvideos aus den betroffenen Gebieten: Überflutete Straßen, Autos kommen nicht voran
  • Bilder aus Sandkrug: Betreiber schütten Wasser vom Dach der Gastronomie
  • Feuerwehr im Einsatz
  • Wasser im Keller der betroffene Gaststätte
  • Überflutete Abwasserschächte
  • Turnhalle droht abzusaufen
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder
  • O-Ton Conrad Kramer, Feuerwehr Wildeshausen: "...bekamen plötzlich mehr Wasser als uns lieb war,..heftiger Gewitterschauer...sehr lokal...Gummideckel rausgedrückt...Keller liefen voll...Bahnlinie musste unterbrochen werden...Bahnübergänge so stark unter Wsasser, dass kein Zugverkehr möglich waren...stehen kurz davor, dass wir Einsatzende geben können...irgendwo fielen Pumpwerke aus...Vielzahl der gleichzeitig eintreffenden Einsätze...ist halt so, dass Leute in solchen Lagen mal einen Moment warten müssen, bis jemand kommt...ein Radahrer über Kopf..."
  • O-Ton Klaus Dalenga, Augenzeuge: "Völlig überraschend kam großes Gewitter...auf gut Deutsch abgesoffen...drinnen auch...ich rieche es...wir lassen uns nicht unterkriegen..."
  • O-Ton Marcus Hielscher, Betreiber Gastronomie: "Küche unter Wasser, Keller unter Wasser...Saal unter Wasser...hört nicht auf zu fließen...gucke in Keler und Dilemma schon passiert...50 cm Wasser...müssen improvisieren...gleich wird Strom und Gas abgestellt...riecht unangenehm...ist Kanalwasser...Heizungsanlagen in Mitleidenschaft gezogen...müssen zwei Tage schließen...Wochenende stehen Hochzeiten an...Schadensbegrenzung...THW..."
  • O-Ton Jürgen Brumund, Feuerwehr Sandkrug: "Wasser drohte in neue Sporthalle einzudringen...pumpen Wasser aus Oberflächenentwässerung...Halle ist anderthalb Jahre alt...Wasser war kurz vor der Tür...Zahlreiche Wehren im Einsatz..."

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.