Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Meterhohe Flammen:
Großes Nebengebäude mit Werkstatt und Transporter in Vollbrand – Feuer drohte auf angebautes Wohnhaus überzugreifen

Autofahrer bemerkte Feuer und warnte Bewohner, die noch Autos und Utensilien in Sicherheit bringen konnten – Übergreifen weitestgehend gestoppt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 20. Januar 2017, 18.00 Uhr

Ort: Schepelse, LK Celle Niedersachsen

 

(gs) Die Flammen loderten bedrohlich hoch in den Abendhimmel: Ein Großfeuer in Schepelse hat die Löschkräfte im Landkreis Celle bis in den späten Abend in Atem gehalten.

Ein Autofahrer hatte am Ortseingang das Feuer bemerkt und sofort Alarm geschlagen: Er alarmierte die Feuerwehr und eilte zu dem Wohnhaus, das direkt an die große brennende Scheune angebaut war. Die sechs Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt noch nichts von dem Feuer bemerkt, ihnen gelang es noch vor Eintreffen der Feuerwehr, wichtige Utensilien und Autos aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit zu bringen. Als die ersten Löschkräfte eintrafen, stand die große Scheune schon lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr konzentrierte sich daher darauf, eine sogenannte Riegelstellung aufzubauen, um ein Übergreifen auf das Wohnhaus einzuämmen. Zwar wurde eine Einliegerwohnung in Mitleidenschaft gezogen, das Haus selbver konnte aber gehalten werden. Die große Scheune jedoch brannte bis auf die Grundmauern nieder. Zwischenzeitlich gab es kleinere Explosionen, da in dem Gebäude neben einem Kleintransporter auch Gasflaschen gelagert waren. Ursache und Schadenshöhe sind noch unklar.

.

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

  • Totale mit lichterh brennendem Gebäude

  • Flammen lodern meterhoch

  • Eintreffen und erste Einsatzhektik Feuerwehr

  • Löscharbeiten, auch über Drehleiter und Wasserwerfer

  • Anwohner am brennenden Gebäude

  • geschütztes Wohnhaus

  • Blick auf Brandobjekt, auch ins Innere

  • in Graben gerutschtes Auto von Feuerwehrmann wird herausgezogen

  • O-Ton Michael Hasselmann, Feuerwehrsprecher FF Flotwedel: Feuerwehr wurden zu Schuppenbrand am Gebäude alarmiert, es brannte große Scheune direkt an Wohnhaus, stand in Vollbrand... Scheune, die angebaut war, stand in Vollbrand... vor Eintreffen der Feuerwehr waren sechs Personen in Gebäude, ein Autofahrer hatte den Brand bemerkt und die Bewohner alarmiert, die hatten nichts mitbekommen.. Bewohner haben noch PKWs entfernt und Habeseligkeiten gerettet... Riegelstellung aufgebaut, so dass Wohnhaus gerettet werden konnte... In Scheune war Werkstattbereich mit Kleintransporter, zudem wohl auch noch Gasflaschen... Ursache und Schadeshöhe unklar...“

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Braunschweig


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.