Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Streit um Pokémon-Monster führt zur Messerstecherei:
Nächtliches Treffen von Pokémon-Spielern endet blutig - junger Mann gerät mit zahlreichen Mitspielern in Streit und sticht zu - mehrere Verletzte

Exklusive Bilder – Augenzeuge berichtet im O-Ton über Geschehnisse im Bremer Stadtgarten – Polizei sucht Park nach Tatwaffe ab, Tatverdächtiger festgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 26. Juli 2016, 23 Uhr

Ort: Bremen-Vegesack

 

(sg) Eigentlich treffen sich die jungen Leute jeden Abend im Bremer Stadtgarten, um friedlich gemeinsam die derzeit sehr populäre App Pokémon Go zu spielen. Dazu hatten sich auch in der Nacht zu Mittwoch zahlreiche junge Leute ans Weserufer begeben. Einige von ihnen hatten sich auf einer Bank unweit des Flusses niedergelassen.

Doch dann kam es plötzlich aus bisher nicht weiter bekannten Gründen zum Streit zwischen der Gruppe und einem offenbar rivalisierendem Pokémon-Fan. Im Zuge der verbalen Auseinandersetzung zog dieser unvermittelt ein Messer und stach zu. Einige der Jugendlichen, nach Augenzeugenangaben vier bis fünf, zogen sich dabei Stichverletzungen zu. Dann konnte der Täter von mehreren Männern überwältigt werden.

Die alarmierte Polizei nahm den Mann in Gewahrsam und sicherte umfangreiche Spuren am Tatort. Das gesamte Areal wurde nach der mutmaßlichen Tatwaffe abgesucht, die offenbar aber bisher nicht gefunden werden konnte. Daher ist für den morgigen Tag auch noch eine Suche in der Weser geplant.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

  • Polizeifahrzeuge im Stadtgarten
  • Beamte sperren Tatort ab
  • Spuren werden gesichert
  • Polizisten drängen Schaulustige hinter die Absperrung
  • Streifenwagen bringt Festgenommenen zur Wache
  • Drehleiter der Feuerwehr rückt zum Ausleuchten an
  • Feuerwehr leuchtet Tatort aus
  • Park wird abgesucht
  • Kriminalpolizei fertigt Fotos
  • Tatort mit Sitzbank
  • Beweismaterial wird in Fahrzeug verstaut
  • Blutflecken in der Sitzecke
  • O-Ton mit Augenzeuge und Pokemonspieler (Name auf Band): „…wir spielen hier normalerweise Pokemon Go abends … die Gruppe Ausländer saß hier auch mit … dann bin ich mal kurz mit dem Mädchen weg … dann rief jemand um Hilfe … eine Gruppe Ausländer hat offenbar auf den Deutschen eingetreten, aber das war der Täter … die wollten den nur festhalten … zwei saßen da und waren verletzt, einer am Arm und einer an den Rippen … wir haben dann Erste Hilfe geleistet … das war ein Pokemonspieler, ein Idiot … man hört ja öfter, dass es wegen Pokemon zu Überfällen kommt … ich spiele selber auch Pokemon … wie es mir einer erzählt hat, saßen die da und haben gespielt … da kam der Täter vorbei und es gab Streit … dann hat der ein Messer gezogen und zugestochen … es waren vier oder fünf Verletzte … schildert die Verletzungen …“
  • NEU: O-Ton Ines Roddewig, Polizei Bremen: ...zum Vorfall...

 

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.