Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Samstag, 22. August 2015, 7 Uhr
Ort:  Edewecht, Landkreis Ammerland, Niedersachsen
News-Nr.: 21170

Tödlicher Verkehrsunfall im Landkreis Ammerland:
36-jähriger Familienvater prallt auf grader Strecke gegen Baum - nach Überschlag bleibt Auto auf Dach liegen - Opfer verstirbt trotz Crashrettung

Feuerwehr muss Fahrer bei Eintreffen wegen fehlender Vitalzeichen schnellstmöglich befreien - Ursache für Alleinunfall auf grader Strecke unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 22. August 2015, 7 Uhr

Ort:  Edewecht, Landkreis Ammerland, Niedersachsen

 

(sg) Beim Eintreffen an der Unfallstelle bot sich den Einsatzkräften auf der Landstraße bei Edewecht ein schreckliches Bild: Ein Audi A6 war auf grader Stecke nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Daraufhin hatte sich die Limousine überschlagen und lag nun völlig zerstört kopfüber mitten auf der Straße. Der 36-jährige Fahrer war im Beinbereich schwer eingeklemmt und hing verkehrtherum in den Gurten.

Da der Rettungsdienst in dieser Lage keinerlei Möglichkeiten hatte, den Mann zu behandeln und offenbar auch keinerlei Vitalzeichen feststellbar waren, musste die Feuerwehr eine sogenannte Crashrettung durchführen.

Dabei wird der Patient – anders als bei der normalen Unfallrettung – ohne Rücksicht auf eine schonende Behandlung und eventuell entstehende Folgeverletzungen schnellstmöglich aus dem Wrack befreit, um – wie in diesem Fall – zum Beispiel Reanimationsversuche zu unternehmen. Diese mussten aber nach 30 Minuten erfolglos abgebrochen werden. Erste schlimme Vermutungen aufgrund eines herausgeschleuderten Kindersitzes, dass der Familienvater nicht allein unterwegs gewesen sein könnte, bestätigten sich nicht.

Ein Autofahrer, der unmittelbar Zeuge des Horrorszenarios gewesen war, musste wegen eines Schocks vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der Grund, warum der Fahrer von der Straße abkam, ist bisher unklar. Da aber in dem Fahrzeug offenbar frische Dosen eines alkoholischen Mischgetränks aufgefunden wurden, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe beim Verstorbenen an.

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag) und der O-Ton:

  • Feuerwehr und Einsatzkräfte auf Landstraße
  • Feuerwehrleute stehen fassungslos am Unfallwrack
  • Rettungswagen
  • Unfallwrack auf dem Kopf
  • Baum mit abgeschälter Rinde
  • abgerissenes Rad und Trümmerteile im Grünstreifen
  • Rettungsdienst am Fahrzeugwrack
  • Nahaufnahme Kindersitz
  • Nahaufnahme Getränkedose
  • Polizei fotografiert Unfallwrack und Spuren
  • Bestatter
  • O-Ton mit Hinrich Bischoff, Gemeindebrandmeister Edewecht: „Alarmierung zu Pkw vor Baum, Fahrer schwerst eingeklemmt … bei Eintreffen Fahrzeug überschlagen, mit Kopf auf Straße … nach erster Sichtung Crashrettung … der Rettungsdienst konnte keine Versorgung an der Person vornehmen, so dass Feuerwehr Person sofort retten musste … Aufprall auf den Baum sehr, sehr heftig, Vorderwagen sehr deformiert, Beine eingeklemmt … bei Crashrettung versucht man die Person schnellstmöglich aus dem Fahrzeug herauszuziehen …“

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.