Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Feuer auf Geflügel-Hof:
Große Heizanlage in Flammen: Rauch dringt auch in Stallung – Einzelne Tiere verenden – Feuerwehr kann aber Schlimmeres verhindern

Holzpellets müssen mit Radladern aus Trümmern der Heizanlage geholt werden, um Glutnestern abzulöschen – Lüftung der Stallanlage rettet fast 1500 Jung-Enten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 23. Februar 2015, ca. 22:50 Uhr

Ort: Cloppenburg, Niedersachsen

 

(gs) Ein ausgedehnter Brand hat am Abend die Feuerwehrkräfte in Cloppenburg in Atem gehalten. Als die Einsatzkräfte auf dem Eier- und Geflügelhof am Stadtrand von Cloppenburg eintrafen, loderten bereits meterhohe Flammen aus der Stirnseite eines großen Entenstalls. Dort war eine große Pellet-Heizanlage in Brand geraten. Das Feuer drohte auch auf den Stall überzugreifen, zumindest Drang bereits Qualm in den Stall ein. Die Feuerwehr sorgte sofort für eine ordentliche Durchlüftung, um die Tiere zu schützen. Dies gelang, nur wenige Tiere der etwa 1500 Jung-Enten verendeten in Folge des Brandes. Das Heizkraftwerk brannte jedoch völlig nieder. Zum Ablöschen der eingelagerten Pellets musste ein Radlader das Material aus den Trümmern holen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

  • Totale der Brandstelle

  • Feuerwehr mit diversen Kräften vor Ort

  • Ablöscharbeiten an der Heizanlage

  • Funkenflug im Dachbereich, Dachteile werden geöffnet

  • Blick auf Stall dahinter

  • Atemschutzkräfte vor Ort

  • Radlader holt Pellets aus Trümmern

  • Pellets werden woanders abgelöscht

  • O-Ton Björn Lichtfuß, Pressesprecher der Feuerwehr Cloppenburg: (sinngem.) „... als wir eintrafen, sahen wir schon von weitem den Feuerschein am Hof... es brannte ein große Heizanlage an einem Stall... Rauch drang aus dem Stall, konnte diesen aber schnell belüften, nur wenige der Jungenten kamen um... zum Ablöschen, müssen Pellets mit Radlader herausgeholt werden...“

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.