Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
sachsen
Sonntag, 28. Dezember 2014, 16.00 Uhr
Bad Schlema, Erzgebirgskreis, Sachsen
News-Nr.: 19800

Plötzlich tat sich die Erde auf...:
Großes Erdloch mitten im Kurort – Krater mit unbekannter Tiefe direkt neben Straße – Weitere Bereiche brechen immer wieder ab

Hintergründe unklar – Gasleitung nun freischwebend – Bereich weiträumig gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 28. Dezember 2014, 16.00 Uhr

Ort: Bad Schlema, Erzgebirgskreis, Sachsen

 

(gs) Und plötzlich tat sich die Erde auf: Ein Krater von noch unbekannter Tiefe hat sich am Sonntag direkt neben einer Straße mitten im Kurort von Bad Schlema aufgetan. Auf einer Fläche von 4x3 Metern brach der Boden, ein verlaufener Radweg schwebt nun über dem Krater, dessen Tiefe noch nicht begutachtet werden konnte. Immer wieder brechen weitere Bereiche des Randes weg, auch eine direkt daneben verlaufene Straße ist bedroht. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Eine Gastleitung, die im Bereich des Kraters verläuft schwebt nun frei, konnte aber noch nicht gesichert werden. Zunächst wurde vermutet, dass der Einsturz eines alten Bergwerkstollens ursächlich für den Krater sei. Das zuständige Oberbergamt Freiberg teilte jedoch mit, dass dort kein Bergbaustollen verlaufe und man daher auch nicht zuständig sei. Der Oberbürgermeister machte sich vor Ort ein Bild der Lage, wollte sich aber auch nicht zu dem Vorfall und dem Vorgehen äußern. Bevor die Bruchstelle verfüllt werden kann, muss nun zunächst ermittelt werden, was die Ursache für den Einsturz der Erde war. Bisher konnte noch nicht einmal die Tiefe des Kraters ergründet werden.

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag):

  • Totale Bruchstelle

  • großer Krater neben der Straße

  • Feuerwehr vor Ort

  • Absperrung mit Sperrzäunen

  • Blick auf Loch in Erde

  • Radweg schwebt über dem Krater

 

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Erzgebirge


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.