Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großbrand in Fürth:
Flammen schlagen aus Lagerhalle bis zu 15 Meter hoch in den Nachthimmel – Explosionen durch verbrennende Lacke – Mehrere Millionen Euro Schaden – 20 Anwohner müssen evakuiert werden

1.500 Quadratmeter große Halle inklusive Solaranlage abgebrannt, Verwaltungsgebäude stark beschädigt - Sämtliche Feuerwehren der Stadt im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 28. August 2014, 2:45 Uhr

Ort: Fürth, Bayern

 

(ch) Großbrand in der Nacht im fränkischen Fürth. Die Feuerwehr war zunächst zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand ausgerückt. Noch auf der Anfahrt gingen mit nur wenigen Sekunden Abstand immer weitere Notrufe ein, die einen großen Flammenschein meldeten, sodass sofort Großalarm ausgelöst wurde. Die richtige Entscheidung, wie sich nur Minuten später beim Eintreffen der ersten Kräfte herausstellte. Eine 30x50 Meter große Lagerhalle eines Kfz-Teile Versandhandels sowie mehrere Werkstätte standen in Vollbrand. Meterhoch schlugen die Flammen, laute Explosionen im Inneren der Halle erschütterten die Nachtruhe.

Da auch große Mengen Lacke und Kunststoffteile verbrannten, kam es zu einer massiven Rauch- und Geruchsbelästigung. Die Löscharbeiten gestalteten sich insbesondere zu Beginn schwierig, da die Wasserversorgung nicht ausreichend war. Daraufhin wurde von der Feuerwehr eine längere Schlauchstrecke gelegt. Anwohner in der unmittelbaren Umgebung wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen und wurden in einem nahen Gebäude des Roten Kreuzes versorgt. Trotz des Einsatzes von 120 Feuerwehrleuten aus der gesamten Stadt gelang es nicht, das angebaute Verwaltungsgebäude zu schützen. Auch dieses wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, Teile der Halle stürzten sogar ein. Es dauerte rund drei Stunden, ehe der Brand unter Kontrolle war. Die Nachlöscharbeiten werden sich vermutlich noch bis in den Donnerstagmittag hinziehen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht und Tag) und die O-Töne:

  • Einsatzstelle in der Totalen
  • Meterhohe Flammen aus dem Inneren der Halle
  • Löscharbeiten von der Drehleiter/Wasserwerfer aus
  • Feuerwehrleute löschen von mehreren Seiten aus
  • Explosionen in der Halle
  • Flammen lodern im Inneren der Halle
  • Feuerwehrfahrzeuge treffen ein
  • Hektik am Einsatzort
  • Starke Rauchentwicklung
  • Einsatzkräfte vor Ort/in Bereitschaft/im Gespräch
  • Exklusiver Blick von der Drehleiter aus auf die ausgebrannte Halle
  • O-Ton Christian Gußner, Leiter Berufsfeuerwehr Fürth: Feuerwehr wurde zum Lagerhallenbrand gerufen, bei unserem Eintreffen war die Dachhaut bereits durchgebrannt, die Flammen schlugen meterhoch in den Himmel...insgesamt 120 Einsatzkräfte vor Ort...dadurch, dass die Halle in Vollbrand stand, war es das Ziel, angebaute Gebäude zu halten...das Verwaltungsgebäude ist ebenfalls beschädigt...keine Verletzte, die Polizei hat 20 Bewohner anfangs in Sicherheit gebracht...
  • O-Ton Stefan Güllering, Anwohner: Ich wohne unmittelbar neben der Firma...bin durch einen extremlauten, explosionsartigen Knall wach geworden...bin rausgebrannt und habe gesehen, dass das Gebäude lichterloh brannte...mein Nachbar hatte schon die Feuerwehr gerufen...das war schon sehr heftig, stand zehn Meter davon entfernt und habe die Hitze deutlich gespürt...wir sind dann evakuiert worden und wurden beim BRK bestens versorgt worden...war top organisiert...

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Nürnberg


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.