Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Ein verletzter Feuerwehrmann bei Großbrand in Lilienthal:
Reetdachhaus aus dem 19. Jahrhundert brennt komplett nieder – Ein Feuerwehrmann wird bei Löscharbeiten schwer verletzt

Anwohner können zuvor mit Einsatzkräften zusammen noch Wertgegenstände retten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 06. Februar 2014, 17:00 Uhr

Ort: Lilienthal, Landkreis Osterholz, Niedersachsen

 

 

(sj) Ein altes Reetdachhaus aus dem 19 Jahrhundert brannte am frühen Donnerstagabend bis auf die Grundmauern nieder, dabei wurde ein Feuerwehrmann schwer verletzt. Das Feuer brach aus bislang ungeklärten Gründen im Inneren des Hauses aus, die Anwohner konnten noch die Feuerwehr alarmieren und dann im Freien auf die Einsatzkräfte warten. Als diese dann eintrafen, war es zunächst sogar noch möglich, aus dem Haus einige Wertgegenstände zu holen. Dann allerdings wurden die Flammen größer, das Feuer breitete sich plötzlich aus. Während der Löschtrupp gerade dabei war, den Brand zu bekämpfen, gab es eine Durchzündung. Dabei wurde einer der Feuerwehrmänner schwer verletzt. Er kam in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder, die Feuerwehren aus ganz Lilienthal sind derzeit vor Ort und bekämpfen weiterhin den Brand

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

  • Totale des Brandes
  • Einsatzkräfte vor Ort
  • Flammen schlagen aus dem Haus, sehr starke Rauchentwicklung
  • Haus brennt trotz Löscharbeiten nieder
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Feuerwehr löscht über Drehleiter
  • Rettungswagen vor Ort
  • Löscharbeiten der Feuerwehr
  • Anwohner stehen vor dem brennenden Haus
  • Notarzt versorgt Anwohner (Gesichter bitte pixeln)
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder
  • O-Ton Andre Seedorf, Bewohner des Hauses: „…war auf der Arbeit…bin ich nach Hause gekommen, da überholt mich schon ein Feuerwehrwagen und fuhr hier rein…hab nur noch gehört, dass es anfing zu brennen…Nur gut, dass keiner zu Schaden gekommen ist…Oma und Opa waren auch nicht da, die sind auch nicht mehr so gut zu Fuß…Hauptsache, dass hört auf zu brennen…ist halt eben trocken, wenn es brennt, dann brennt’s…bin hier aufgewachsen…haben hier schon mal genau dasselbe von der Feuerwehr nachgestellt…hätte mir nie träumen lassen, dass das wirklich mal passiert…müssen neu aufbauen, nützt ja nix…“
  • O-Ton Manfred Seedorf, Bewohner des Hauses: „…hab bloß was qualmen sehen…bin ich reingelaufen…da brannte es von Innen unterm Dach längs…hab Feuerwehr angerufen…hab mit Schlauch vom Heizungsraum gelöscht, aber das hatte keinen Sinn…Kamin war aus, keine Ahnung, woher das kam…Feuerwehr hat geholfen, zumindest Unterlagen herauszuholen…Jetzt steht man vor brennenden Haus…Wohin jetzt…dann müssen wir weitersehen, was passiert…“
  • O-Ton Andreas Hänsel, Feuerwehr Lilienthal: „…Ehemals reetgedecktes, landwirtschaftliches Gebäude…hat gebrannt…letztendlich Totalschaden…Feuer hat genug Nahrung, sich durch das gesamte Gebäude zu fressen…Schwierig, zu löschen, vor allem, wenn Feuer von innen kommt…bis Einsatzkräfte eintreffen, fand weitere Brandausbreitung statt…waren zwar mit Einwohner noch drin, mussten dann schnell raus, Brand wurde zu groß…ein Feuerwehrmann wurde verletzt, der im Gebäude war…Rauchgase zur Durchzündung gekommen…Großeinsatz…rechnen mit zügigen Löscherfolg…Nachbar dachte erst, dass jemand in Nachbarschaft Gartenabfälle verbrennt, hat dann gemerkt, dass es das Haus war…“
  • Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.