Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Sonntag, 07. Juli 2013, ca. 12:00 Uhr
Edewecht, Landkreis Ammerland, Niedersachsen
News-Nr.: 17230

Edewecht:
Großfeuer zerstört Einfamilienhaus samt neu angebautem Wohnhaus

Feuer war bei 70-jähriger Mieterin im Obergeschoss ausgebrochen – Frau kann von Nachbarn gerettet werden – Beide Häuser zerstört

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 07. Juli 2013, ca. 12:00 Uhr

Ort: Edewecht, Landkreis Ammerland, Niedersachsen

 

(et) Ein Einfamilienhaus ist Sonntagmittag samt großen, neuen Anbau im niedersächsischen Edewecht in Flammen aufgegangen.

Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache im Obergeschoss bei der 70-jährigen Mieterin der Wohnung ausgebrochen. Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und die ältere Dame aus der brennenden Wohnung befreit. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand das ältere  Einfamilienhaus bereits in Vollbrand, die Oberwohnung brannte komplett aus. Durch die enorme Hitzentwicklung griffen die Flammen auch sofort auf das neu angebautes Haus über und fraßen sich durch das ganze Dachgeschoss. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber nicht mehr verhindern, dass auch der neue Anbau von den Flammen zerstört wurde.

Die Ursache für den Großbrand ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor ort aufgenommen.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Viel Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort
  • Dichte schwarze Rauchwolke steht über dem Gebäude
  • Völlig zerstörte Oberwohnung
  • Kleine Flammen im Dach des neuen Anbaus
  • Feuerwehr bei Löscharbeiten, auch von Drehleiter
  • Atemschutzträger bereiten sich vor
  • Kripo im Gespräch mit Feuerwehr
  • O-Ton Hinrich Bischoff, Gemeindebrandmeister Edewecht: …Feuer in Obergeschoss ausgebrochen, Flammen haben auf Anbau übergegriffen, Frau konnte gerettet werden…
  • Schnittbilder

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.