Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
bremen
Dienstag, 23. Oktober 2012, ca. 02:00 Uhr
Bremen
News-Nr.: 15952

Verletzte nach Kellerbrand:
Zwei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung nach Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr hat Probleme, mit großen Einsatzfahrzeugen durch enge Wohnstraßen zum Einsatzort zu gelangen

Brandursache unklar – Einrichtungsgegenstände brannten im Keller – Zwei Bewohner ins Krankenhaus – Brandrauch zog ins Treppenhaus – Feuerwehr hat massive Probleme in enger und zugeparkter Wohnstraße

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 23. Oktober 2012, ca. 02:00 Uhr

Ort: Bremen

 

(cd) Ein Feuer in Bremen forderte in Nacht zwei Verletzte. Nach ersten Angaben brach gegen 02:00 Uhr in Stadtteil Finndorf ein Feuer in einem Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Aus bislang ungeklärter Ursache waren Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Beißender Brandrauch zog durch das Treppenhaus. Alle Bewohner konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus retten, zwei von ihnen erlitten jedoch eine Rauchgasvergiftung und kamen anschließend in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr ging unter schwerem Atemschutz vor, um das Feuer zu löschen. Bei der Anfahrt hatte die Feuerwehr nach eigenen Angaben massive Probleme mit den großen Einsatzfahrzeugen durch die enge und zugeparkte Wohnstraße zum Einsatzort zu gelangen.

Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

-       Totale der Einsatzstelle

-       Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort

-       Rauch dringt aus Kellerfenstern

-       Feuerwehr unter Atemschutz

-       Feuerwehr löscht von außen durch Fenster

-       Einrichtungsgegenstände werden vor Haus abgelöscht

-       Bewohner in Decken auf Straße

-       Bewohner werden zu Rettungswagen gebracht

-       Blick in enge Wohnstraße, große Feuerwehrautos

-       O-Ton Ralf Schlenker, Feuerwehr Bremen: …zum Einsatz und zu den Problemen bei der Anfahrt…

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.