DOMEYER - SAFTEY FIRST
mecklenburg_vorpommern
Dienstag, 16. Oktober 2012, ca. 13:30 Uhr
Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 15928

Rebecca lebt!

17-jährige Rebecca verletzt von Einsatzkräften gefunden – Mädchen wurde offenbar in nahem Wohnhaus gefangen gehalten und konnte sich in einem günstigen Moment mit einem Sprung aus dem Fenster retten!

Rebecca wird von Notarzt behandelt - Haus wird umstellt – Polizei stürmt Haus – Exklusiver O-Ton mit Rebeccas Freundin: „Wir sind total erleichtert, wir haben nicht mehr daran geglaubt!“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 16. Oktober 2012, ca. 13:30 Uhr

Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

 

(cd) Rebecca lebt!

Einsatzkräfte fanden am Dienstagnachmittag die seit Tagen vermisste 17-jährige Rebecca verletzt, aber lebend, auf.

Das Mädchen wurde offenbar in einem nahen Wohnhaus seit mehreren Tagen festgehalten. In einem günstigen Moment konnte Rebecca dann durch einen Sprung aus einem Fenster im ersten Obergeschoss fliehen und den Einsatzkräften entgegenlaufen. Sofort wurde ein Notarzt alarmiert, der sich um die 17-Jährige kümmerte.

Kurz nachdem Rebecca aufgefunden wurde, umstellte eine Hundertschaft der Polizei das Haus und stürmte es. Ob die Polizei dabei einen möglichen Täter festnehmen konnte, ist noch unklar.

Rebecca selber soll der Polizei bestätigt haben, dass sie die gesuchte Vermisste ist. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zu weiteren Erkenntnissen kann aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angabe gemacht werden. Für Mittwoch wurde eine Pressekonferenz angekündigt.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

-         Mädchen von Notarzt behandelt, Decken werden als Sichtschutz gehalten

-         Hundertschaft läuft zu Haus

-         Hundertschaft umstellt das Haus

-         Haus wird gestürmt

-         Aktueller O-Ton Michael Ebert, Polizeiführer: …Rebecca ist am Leben…es handelt sich 100% um Rebecca…sie ist verletzt… können aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht mehr sagen…

-         Feuerwehr pumpt Sickergruben ab

-         Blick in Sickergrube

-         NEU: O-Ton Nadja Engelhardt, Freundin von Rebecca: …wir sind total erleichtert…wir haben kaum noch daran geglaubt…Rebecca ist nun im Krankenhaus…wir gehen jetzt feiern…

-         Freunde vor dem möglichen Tatorthaus, liegen sich in den Armen

-         Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Rostock


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.