Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall an Ortseingang:
18-Jähriger rutscht auf regennasser Landstraße mit Honda in Gegenverkehr – Golffahrerin kann nicht mehr ausweichen – 16-jähriger Bruder des Unfallverursachers wird schwer in Wrack eingeklemmt

Brüder sollten Speisen für den Imbiss des Vaters ausliefern – 16-Jähriger zeitweise in Lebensgefahr – Unfallursache wohl nicht angepasste Geschwindigkeit – Rettungshubschrauber im Einsatz – Ersthelferin im O-Ton: „Erschreckend, dass Autofahrer weiterfahren, obwohl hier Leute auf der Straße liegen“

Bildergalerie vorhanden
Datum: Donnerstag, 08. September 2011, ca. 18:30 Uhr

Ort: L395 am Ortseingang Letter, Region Hannover, Niedersachsen

 

(ah) Die regennasse Fahrbahn, der junger Fahranfänger am Steuer und der Zeitdruck bei der Auslieferungsfahrt für einen Imbiss – zusammen waren dies wohl die Gründe für einen schweren Unfall auf einer Landstraße bei Hannover.

Ersten Angaben zufolge befuhr der 18-Jährige mit seinem 16 Jahre alten Bruder auf dem Beifahrersitz in einem Honda Civic die L395 in Richtung Letter auf einer Auslieferungsfahrt für den Imbiss des Vaters, als er kurz vor dem Ortseingang auf der nassen Fahrbahn offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Steuer verlor, woraufhin sich der PKW drehte und in den Gegenverkehr rutschte. Die 42-jährige Fahrerin eines entgegenkommenden Golf konnte nicht mehr ausweichen, so dass ihr Wagen in die Beifahrerseite des Honda prallte.

Bei dem Unfall wurden alle drei Insassen beider Fahrzeuge schwer verletzt, der 18-Jährige und die Golf-Fahrerin konnten sich allerdings selbst befreien. Der 16-Jährige wurde jedoch schwer in dem Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr musste das Dach des Honda abtrennen, um ihn befreien zu können. Ein Rettungshubschrauber brachte den Jugendlichen, der zunächst sogar in Lebensgefahr schwebte, in ein Krankenhaus.

Kurz nach dem Unfall traf der Vater der beiden Jugendlichen an der Unfallstelle ein. Er musste vom Rettungsdienst betreut werden. Anwohner, die den Zusammenprall gehört hatten, eilten sofort zur Unfallstelle, um den Verletzten zu helfen. Sie versuchten, den Eingeklemmten zu befreien, hatten jedoch keinen Erfolg und beruhigten ihn, bis der Feuerwehr und Notarzt eintrafen. Nicht alle Passanten und Verkehrsteilnehmer waren jedoch so hilfsbereit: Mehrere PKW rauschten an der Unfallstelle vorbei, als die Ersthelfer den 16-Jährigen zu versorgen versuchten. „Erschreckend, dass Autofahrer weiterfahren, obwohl hier Leute auf der Straße liegen““, so eine Ersthelferin.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

 

-          Totale der Unfallstelle

-          Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort

-          Zerstörte Unfallfahrzeuge

-          Feuerwehr bereitet sich vor, arbeitet an Wrack, trennt Dach ab, entfernt Tür

-          Verletzte auf der Fahrbahn, werden betreut

-          Blick ins Innere des Honda, Schuh im Innenraum

-          Trümmerteile

-          Rettungshubschrauber vor Ort

-          Verletzter wird zum Rettungshubschrauber gebracht, Abflug

-          Polizei bei Unfallaufnahme

-          Einsatzkräfte im Gespräch

-          Vater der Jugendlichen an der Unfallstelle, muss von Einsatzkräften beruhigt werden, wird betreut (bitte pixeln!)

-          Blick auf Ortsschild

-          Schaulustige

-          Schnittbilder

-          O-Ton Jens Köhler, Feuerwehr Seelze: …ausführlich zum Einsatz…

-          O-Ton Thomas Erdmann, Ersthelfer: „…waren als Ersthelfer vor Ort…“. „…traurig, dass viele PKW-Fahrer einfach vorbeifahren…“, „…die achten gar nicht drauf, vielleicht mal mit dem Handy ein paar Fotos machen, „…habe lauten Knall gehört, sind gleich hin…“, „…Gaffer halten Rettungswagen auf…“, „…die Frau und der Fahrer von dem PKW waren ansprechbar…“, „…haben den Eingeklemmten beruhigt…“, „…er war eingeklemmt, wir haben ihn nicht rausgekriegt…“

-          O-Ton Ramona Hüller, Ersthelferin: „…erschreckend…“, „…die Autofahrer sind weitergefahren, obwohl die Leute hier auf der Straße lagen…“

-          NEU: O-Ton Thorsten Schiewe, Polizei Hannover: …schildert den Hergang…, (sinngemäß) …Ursache vermutlich feuchte Fahrbahn und überhöhte Geschwindigkeit…, ….16-Jähriger schwebte in Lebensgefahr, ist nun aber wieder stabil…, …zu dieser Jahreszeit ist wieder häufiger mit nassen Fahrbahnen zu rechnen, man sollte aufmerksam und defensiv fahren, das gilt gerade für Fahranfänger…

 
 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hannover


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.