Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hamburg
Dienstag, 26. April 2011, ca. 06:00 Uhr
A1 Fahrtrichtung Hamburg, nahe AS Bockel, Niedersachsen
News-Nr.: 13160


Schwerer LKW-Unfall bringt Verkehr auf der A1 zwischen Bremen und Hamburg zeitweise zum Erliegen

Lastwagen fährt auf zweiten LKW an Stauende auf – Fahrer verletzt – Kilometerlanger Stau – Stundenlange Aufräumarbeiten

Bildergalerie vorhanden
Datum: Dienstag, 26. April 2011, ca. 06:00 Uhr
Ort: A1 Fahrtrichtung Hamburg, nahe AS Bockel, Niedersachsen
 
(ah) Am Dienstagmorgen hat ein schwerer LKW-Unfall den Verkehr auf der A1 zwischen Bremen und Hamburg zeitweise zum Erliegen gebracht.
Ersten Angaben zufolge war in einem Baustelle nahe der Anschlussstelle Bockel ein Lastwagen liegengeblieben, so dass sich ein Rückstau bildete. Der Fahrer eines LKW erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf einen weiteren dort stehenden Lastwagen auf. Der Unfallverursacher wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Vermutlich rettete der Mann selbst sein Leben, da er in allerletzter Sekunde noch das Lenkrad nach links gerissen hatte und sein Lastwagen somit nur mit der Beifahrerseite in das Heck des zweiten LKW prallte.
Aufgrund des Unfalls und der Aufräumarbeiten, die wohl noch bis weit in den Vormittag andauern werden, musste die A1 in Richtung Hamburg voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.
 
Die NonstopNews-Bilder:
 
-       Totale der Unfallstelle
-       Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort
-       Zerstörter LKW, Blick in zerstörte Fahrerkabine
-       Schäden am Heck des zweiten Lastwagens
-       Polizei bei Unfallaufnahme
-       Öllache, Trümmerteile
-       Feuerwehr bei Aufräumarbeiten
-       Abfahrt Feuerwehr
-       Gesperrte Autobahn, Verkehr staut sich
-       Warnschilder „Stau“ an der Unfallstelle
-       Schnittbilder
 
 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.