Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Unwetter beendet Mega-Hitze:
Sintflutartige Regenfälle überfluten Straßen, Gärten und Keller – Feuerwehr und THW im Großeinsatz

Sturzregen ließ Fluss Glems übergetreten: Straßen von Schwieberdingen von Schlammwelle durchzogen – Feuerwehr und THW im Großeinsatz – Feuerwehr zum Teil bis über den Bauch in überfluteter Unterführung – Diverse Schäden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 04. Juli 2010, ca. 08:00 Uhr

Ort: Schwieberdingen, LK Ludwigsburg, Baden-Würtemberg
 

(gs) Der heißeste Tag des Jahres ist vorbei und der Sonntag danach begann in Baden-Württemberg mit einem abkühlenden Paukenschlag: Besonders heftig traf es die Ortschaft Schwieberdingen bei Stuttgart. Nach einem Unwetter mit Starkregen bildete sich aus dem sonst kleinen beschaulichen Fluss Glems ein breiter Strom, der über die Ufer trat und sich seinen Weg durch die Straßen suchte. Alle Rückhaltesysteme waren zu schwach. Wasser und Schlamm spülten durch die Straßen und fluteten Gärten und Keller. Autos wurden aufeinandergeschoben.

Schlamm überflutete unzählige Garagen, Autos standen dort bis zu den Sitzen im Auto. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr am 3. Juli 2009 hatte ein ähnlich heftiges Unwetter dieselbe Region heimgesucht und für ähnliche Schäden gesorgt. Wie hoch der jetzige Schaden ist, konnte noch nicht beziffert werden. Feuerwehr- und THW-Kräfte bemühen sich nun um Aufräumarbeiten.

Eine Unterführung an der B295 wurde sogar so heftig überflutet, dass Feuerwehrleute bis über die Brust im Wasser standen. Dort hieß es abwarten, da die Abwassersysteme im Großraum derart überlastet waren, dass schlichtweg kein Platz war für das Wasser.

Besonders in Schwieberdingen sind die Anwohner nun frustriert, dass nur ein Jahr nach einer verheerenden Überflutung wieder eine Flutwelle große Schäden anrichtete. Verbesserungsvorschläge zur Entschärfung der Situation wurden nicht umgesetzt. Zwischenzeitlich wurde im Ort überlegt, Katastrophenalarm auszulösen, um weitere Hilfe zu erhalten.

Problem: In der Region gehen weitere heftige Gewitter mit Starkregen nieder.

 

Unser Team ist weiter unterwegs im Unwetter – wir berichten nach!

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

-        Völlig überflutete B295, Feuerwehr bis Bauch im Wasser, Wathosen im Einsatz

-        Einsatzkräfte versuchen Abflüsse frei zu bekommen, Zufahrt gesperrt

-        O-Ton Eugen Völm, Feuerwehr Stuttgart: „…auf B295 Rückstau von starkregen, Überführung überflutet, keine Chance das Wasser wegzubekommen, das gesamte Abwassersystem überlastet, müssen abwarten…“

-        O-Ton Thomas Kraus, Kommandant der Feuerwehr Schwieberdingen: „… gab Flutwelle von einem Meter, hatte viele Gebäude geflutet, Fahrzeuge wurden verschoben, müssen abwarten, bis Flut zurück geht… hatten genau vor einem Jahr das gleiche Problem, jetzt wieder…“

-        Totale in Schwieberdingen, Gärten und Straße unter Wasser, verschlammte Straße

-        THW und Feuerwehr vor Ort, Keller und Gärten werden ausgepumpt, Anwohner helfen

-        O-Ton Dieter Fischer, Anwohner:  „…habe noch versucht zu schaffen, dass kein Wasser reinkommt… hoffe jetzt auf Feuerwehr mit Pumpen… schöne Überraschung… das Wasser läuft über Gefällstrecke genau in unsere Gärten… man muss etwas ändern, damit es nicht jedes paar passiert… man muss besser vorbereitet sein…“

-        O-Ton Hans-Dieter Müller, Anwohner: „Habe rausgeschaut und gesehen, wie es etwas regnet, bin dann wieder ins Bett, dann später erst haben wir gesehen, wie das Wasser über die Straße spült, dann wussten wir erst, dass alles wieder vollgelaufen ist… haben zwei Autos in der Garage, die vollgelaufen sind, viele Geräte und Hausrat im Wasser, jetzt wieder Feuchtigkeit im Haus… letztes Jahr war es genauso, es wurde danach nichts verändert“

-        Blick in Garage mit zwei Autos, Feuerwehr pumpt Garage aus

-        Situativer O-Ton mit Bewohner Hans-Dieter Müller vor der Garage; „…jetzt sieht man das ganze Ausmaß von der Sauerei, ganz viel Dreck mitgespült, Autos sind bis zum Sitz vollm alle Lageräume sind voll, alles kaputt, kann ich alles wegschmeißen…“

-        Autos zusammengeschoben durch Flut, Tiefgaragenhof einen Meter unter Wasser

-        Blick durch Treppenhaus, Keller ist einen Meter hoch voll Wasser

-        O-Ton Anwohnerin: „…natürlich ist das ärgerlich, auf den Tag genau vor einem Jahr und jetzt wieder diese Scheiße“

-        THW und Feuerwehr installiert Pumpen und Rohre zusammen mit Feuerwehr

-        Schlamm und Geröll auf Straße, diverse Bilder, THW-LKW rollt mit Blaulicht an

-        Blick in vollgelaufenen Anwohner Keller, Hausrat schwimmt

-        O-Ton Anwohner: „Habe zum Fenster rausgeschaut, da war schon die Straße voll, dann lief es durch Gärten in Häuser, es gibt zuwenig Rückhaltebecken, frührer war das nie so…“

-        Rettungswagen mit Blaulicht an Einsatzstellen

-        Überflutete Gärten, überall Wasser und Schlamm

-        O-Ton Hartwig Renninger, Feuerwehr Schwieberdingen: „… haben mehrere vollgelaufene Keller, massive Schäden, wir hoffen auf Entspannung, haben THW-Unterstützung angefordert…“

-        Wasser sprudelt aus Pumpenrohr, Reißender Strom hinter Garten

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Stuttgart


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.