Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Meterhohe Flammen und pulsierender Qualm:
Großfeuer zerstört ehemaliges Asylheim direkt neben Tankstelle – Großeinsatz für Löschkräfte

Feuer breitete sich auf gesamte Gebäude aus – Übergreifen auf benachbarte Tankstelle durch Riegelstellung verhindert - immer wieder zündeten Flammen durch

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 30. Juni 2010, ca. 00:00 Uhr

Ort: Garbsen-Meyenfeld, Region Hannover, Niedersachsen
 

(gs) Ein Großbrand in Garbsen bei Hannover hat in der Nacht zu Mittwoch über 150 Feuerwehrkräfte stundenlang in Atem gehalten.

An der B6 im Bereich der Ortschaft Meyenfeld stand kurz vor Mitternacht der Dachstuhl eines großen Gebäudekomplexes in lichterlohen Flammen, das Gebäude war bis vor einem Jahr nach als Asylbewerberunterkunft genutzt worden.

Autofahrer waren gegen 23.30 h auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert, als die ersten Kräfte eintrafen schlugen dann bereits bis zu zehn Meter hohe Flammen aus dem Dach. Das Feuer fraß sich rasend schnell durch das verwinkelte Dach des Komplexes und wütete schließlich auch im ersten Obergeschoss. Die Leistelle löste Großalarm für die gesamten Feuerwehren der Gemeinde Garbsen aus. Über 150 Löschkräfte waren die ganze Nacht über im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Ein Gefahrenpunkt war eine unmittelbar benachbarte Tankstelle. Ein Übergreifen des Feuers konnte aber durch den Aufbau einer sogenannten Riegelstellung verhindert werden. Aus den Gebäudeteilen pulsierte immer wieder gefährlich dunkler Rauch, örtlich gab es Rauchgasdurchzündungen, die die Löschkräfte immer wieder neu forderten.

Zum Einsatz kamen neben unzähligen Rohren und Atemschutzgeräteträgern auch zwei Drehleitern. Schwierigkeiten bereitete den Einsatzkräften neben der verwinkelten Bebauung auch die schlechte Wasserversorgung vor Ort, für die zunächst lange Schlauchleitungen verletzt werden mussten.

Am Gebäude entstand ein Totalschaden. Die Ursache ist noch unklar, die Polizei schließt Brandstiftung aber nicht aus.

   

Die NonstopNews-Bilder und die vier O-Töne:
 

-          Totale er Brandstelle mit bis zu zehn Metern hohen Flammen

-          Dachstuhl in Vollbrand

-          Feuer in Fenstern und im Dach

-          Schwarzer Qualm pulsiert aus Gebäude

-          kleinere Durchzündungen

-          Unzählige Löschkräfte vor Ort

-          Löschen von mehreren Seiten

-          Zwei Drehleitern im Einsatz

-          Tankstelle wird geschützt

-          Dichter Qualm dringt durch Straßen

-          Flammen am Dach und 1.Obergeschoss

-          Diverse einsatztypische Schnittbilder

-          O-Ton Janine Wessel, Augenzeugin: „… kamen gerade von Badesee und sagen die Flammen, da war noch keine Feuerwehr da… aber ein Mann sagte, er habe sie angerufen… / … es hat ziemlich stark rechts gebrannt, ist dann rüber gezogen… war schnell klar, dass es leer steht…“

-          O-Ton Veronika Radke, Augenzeugin: „…waren am See schwimmen, sahen dann Rauchwolke… Flammen und Rauch kamen raus… es war klar, dass keiner mehr drin ist… war aber trotzdem, mulmiges Gefühl…“

-          O-Ton Christian Rauch, Zeuge: „…habe Feueralarm gehört, bin aus LKW raus… wollte noch was versuchen abzusperren…“

-          O-Ton Stefan Müller, Feuerwehr Garbsen: „… Dachstuhl war in Vollbrand.. konnten wegen Einsturzgefahr nicht mehr ins Gebäude, mussten von mehreren Seiten von außen löschen… es sind 150 Löschkräfte vor Ort… Wasserversorgung war schwierig, da nicht genug Hydrantenleistung vor Ort… größte Gefahr war Ausbreitung, Tankstelle ist aber nicht mehr gefährdet… Rauch war sehr dunkel, dadurch Gefahr von Durchzündung… langwieriger Einsatz…“

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hannover

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.