Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Davon werden sie noch ihren Enkeln erzählen...
Kurioser Großeinsatz sorgt für Aufregung: 26-Jähriger steckt in Spielgerät fest

Feuerwehr rückt mit zahlreichen Fahrzeugen an – Junger Mann mit Rettungsschere aus Spielgerät befreit – Kumpel René sagt: „Eigentlich kann man da durch, mein Freund hat es nicht geschafft!“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 09. Mai 2010, ca. 04:30 Uhr

Ort: Achim, Landkreis Verden, Niedersachsen

 

(mwü) Ein 26-jähriger Mann hat am frühen Sonntagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr im niedersächsischen Achim gesorgt. Er steckte in einem Spielgerät eines Fast-Food-Restaurants fest.

Aber der Reihe nach: Zehn Jugendliche aus Göttingen waren aufgebrochen, um eine Reise zu tun - genauer: eine kleine Partytour. Auf der Rückfahrt von der Nordsee kam es dann zu einem Zwischenfall mit weitreichenden Folgen. Während einer Pause bei einem bekannten amerikanischen Fast-Food-Restaurant konnte sich einer der jungen Leute offenbar nicht dem Reiz eines Kinderspielgeräts auf der Terrasse entziehen. Allein: Der Ausstieg gestaltete sich schwieriger als der Einstieg und weil der 26-Jährige nunmehr weder vor noch zurück konnte, war professionelle und insbesondere nüchterne Verstärkung notwendig. Ein Feuerwehrauto nach dem anderen rückte schließlich an, insgesamt sieben Fahrzeuge der Achimer Feuerwehr, Rettungs-und Notarztwagen ließen keinen Zweifel an der Dramatik der Situation aufkommen. Und so griffen die Retter der Feuerwehr dann auch zur großen Rettungsschere und befreiten den zwischenzeitlich nicht mehr so übermütigen Unglücksraben aus seiner misslichen Lage. Abgesehen von einigen Blessuren überstand der junge Mann sein Abenteuer unversehrt. Nach einem fachmännischen Blick genehmigte ihm der Notarzt die Weiterfahrt in die Heimat.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

- Totale Spielgerät, div., Trümmerteile von Rettungsaktion auf Boden

- Beleuchtete Fast-Food-Filiale

- Rettungswagen, Feuerwehrfahrzeuge vor Ort, Abfahrt

- Clique sitzt auf Terrasse, unterhält sich, lacht, Telefonate werden geführt

- Kumpel René Jürgen erklärt die Situation vor der Kamera

- O-Ton René Jürgen, Freund des Geschädigten, situativ: … wir sind durch die Anlage gerannt und unten geht es durch so Rollen, eigentlich kann man da durch, mein Freund hats nicht geschafft … dann kam die Feuerwehr und hat ihn befreit …

- O-Ton René Jürgen und Tim Schaper, Freunde des Geschädigten: „… hier hat einer im Spielgerät einer McDonalds-Anlage festgesteckt … ging nicht mehr rückwärts … in diesen Rollen, es ist ein gefährliches Spielgerät … er kam rein, konnte aber nicht mehr raus … die Feuerwehr kam mit sieben Fahrzeugen, eines hätte gereicht … Notarzt, alles war da … die haben ihn dann mit der Schere rausgeschnitten, er wurde dann noch begutachtet, es ist aber alles in Ordnung...“

- Auf Anfrage bemühen wir uns noch um einen Feuerwehr-O-Ton zum Thema!

- Weitere Schnittbilder

 

Persönlichkeitsrechte der anderen umstehenden Personen wahren!

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.