Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Samstag, 21. November 2009, ca. 09:30 Uhr
Krielow, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg
News-Nr.: 10057

Unglückssamstag für Rettungskräfte Teil 2
Rettungswagen fährt in Einfamilienhaus – Eingangsbereich einsturzgefährdet

Besatzung des Rettungswagens leicht verletzt – Feuerwehr muss Eingangsbereich einreißen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 21. November 2009, ca. 09:30 Uhr

Ort: Krielow, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(ah) Im brandenburgischen Krielow ist am Samstag ein Rettungswagen in ein Einfamilienhaus gerutscht und hat das Haus schwer beschädigt.

Ersten Angaben zufolge hatte der Fahrer des Rettungswagens kurz vor dem Haus vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, so dass der Wagen von der Straße abkam und regelrecht in den Eingangsbereich des Hauses krachte. Fahrer und Beifahrer des Rettungswagens, der sich nicht auf einer Einsatzfahrt befand, erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. In dem Haus wurde niemand verletzt.

Durch den Einschlag wurde der Eingangsbereich derart stark beschädigt, dass Einsturzgefahr bestand. Die Feuerwehr musste den Bereich daher einreißen. An dem Haus und auch am Rettungswagen entstand erheblicher Sachschaden, zu dessen Höhe es jedoch noch keine Angaben gibt.

Autofahrer fahren an Unfallstelle einem Anwohner zufolge offenbar häufig zu schnell. „Hier sollte mal ein Blitzer aufgestellt werden“, so der Mann.

 
Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:
 

-          Totale der Unfallstelle

-          Zerstörter Rettungswagen vor Haus

-          Schäden am Rettungswagen

-          Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

-          Zerstörter Eingangsbereich

-          Feuerwehr arbeitet an Haus, Wand wird eingerissen

-          Trümmerteile

-          Schnittbilder

-          O-Ton (Name auf Band), Bürgermeister von Krielow: …zum Unfall …

-           O-Ton (Name auf Band), Anwohner: „…Leute rasen hier häufig…“, „…es sollte ein Blitzer aufgestellt werden…“

 
 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Berlin


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.