Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Sonntag, 20. Januar 2008, ca. 19:15 Uhr
A2 bei Braunschweig-Flughafen, Niedersachsen
News-Nr.: 6446

Horrorcrash auf der A2 bei heftigem Regen:

Eine Tote und sechs Verletzte
bei Massenunfall auf Autobahn 2

Unfallursache unklar – A2 mehrere Stunden voll gesperrt – acht Fahrzeuge beteiligt – großes Trümmerfeld

Bildergalerie vorhanden
Datum: Sonntag, 20. Januar 2008, ca. 19:15 Uhr
Ort: A2 bei Braunschweig-Flughafen, Niedersachsen
 
(sk) Auf der A2 hat sich am Sonntagabend ein schwerer Massenunfall ereignet, bei dem sechs Menschen verletzt und eine junge Frau getötet wurde. Ein in Richtung Hannover fahrender Passat geriet auf der regennassen Fahrbahn außer Kontrolle und schleuderte in die Mittelschutzplanke, prallte zurück auf den Mittelfahrstreifen und wurde dort  von einem folgenden Opel Corsa erfasst. Es kam zu  weiteren Folgeunfällen; ein mit zwei Frauen besetzter Seat raste ebenfalls in die Unfallstelle, dabei wurde die Fahrerin vermutlich aus dem Auto geschleudert und blieb regungslos hinter der Leitplanke liegen. Fünf weitere Fahrzeuge rasten in die Unfallstelle oder wurden von Trümmmerteilen beschädigt. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften kämpfte um das Leben mehrerer Beteiligter. Den Kampf um das Leben der Seat-Fahrerin konnten die Retter allerdings nicht gewinnen – sie verstarb, trotz der Wiederbelebungsversuche, noch an der Unfallstelle. Eine weitere Person schwebt in Lebensgefahr, zwei Personen wurden schwer und drei leicht verletzt. Die Autobahn 2 wurde für mehrere Stunden voll gesperrt. Ob der Regen einzig unfallursächlich ist, steht zur Zeit noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen gemeinsam mit einem Sachverständigen aufgenommen.
 
 
Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne (Nacht):
 
-          Totale der Unfallstelle
-          Feuerwehr, Rettungsdienst, Notärzte und Polizei vor Ort
-          Rettungsdienst behandelt eingeklemmte Frau in Fahrzeug
-          Person wird durch Feuerwehr und Rettungsdienst befreit
-          Verletzte werden zum Rettungswagen gebracht
-          Rettungsdienst reanimiert Frau hinter Leitplanke
-          Abfahrt Rettungswagen
-          Völlig zerstörte Fahrzeuge (mehrere Einstellungen)
-          Polizei und Sachverständiger bei Unfallaufnahme
-          Großes Trümmerfeld
-          Sarg wird in Leichenwagen geschoben
-          O-Ton Christoph Schwanke, Feuerwehr Braunschweig: …haben leider eine Tote zu beklagen, unklare Lage“ …zum Einsatz…
-          O-Ton Andreas Steinke, Autobahnpolizei Braunschweig: „…es hat sich ein Verkehrsunfall ereignet – sieben Fahrzeuge beteiligt – eine Frau wurde tödlich verletzt – zum Unfallzeitpunkt herrschte Regen …“
-          Schnittbilder
 
 
Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Braunschweig

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.