Aktuelle Meldungen

niedersachsen
Montag, 06. Mai 2013, ca. 15:00 Uhr
Hannover, Niedersachsen
News-Nr.: 16903

Hannover:
Zwei Straßenbahnen kollidieren an Hauptverkehrsstraße und verkeilen sich

Fahrgäste bleiben unverletzt – Vahrenwalder Straße stadtauswärts voll gesperrt – Schienenersatzverkehr eingerichtet

Bildergalerie vorhanden

(ah) In Hannover sind am Montag zwei Straßenbahnen auf der Vahrenwalder Straße, einer der meist befahrenen Straßen der Landeshauptstadt, kollidiert. Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte, jedoch fuhr ein Zug einer abbiegenden Straßenbahn in die Seite. Die Züge verkeilten sich und konnten zunächst nicht bewegt werden, so dass die Vahrenwalder Straße stadtauswärts zeitweise voll gesperrt werden musste. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.


Mehr
niedersachsen
Montag, 06. Mai 2013, ca. 14:30 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 16902

Osnabrück:
Brand in Wohn- und Geschäftshaus – Feuerwehr musste Tiere aus Tierarztpraxis bringen

Feuer war offenbar bei Reinigungsarbeiten an der Fassade entstanden und hatte sich bis ins Dach ausgeweitet – Keine Verletzten

Bildergalerie vorhanden

(ah) Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in Osnabrück: Offenbar bei Reinigungsarbeiten an der Fassade – Handwerker hatten Unkraut mit einem Brenner entfernen wollen – war ein Feuer entstanden, dass sich rasch bis ins Dach ausweitete.

Es gelang der Feuerwehr, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen; das Dach wurde jedoch erheblich beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt: Die Bewohner sowie alle Personen, die sich in einer Tierarztpraxis im Erdgeschoss aufhielten, konnten selbst ins Freie gelangen; die Feuerwehr brachte zusammen mit der Tierärztin die „Patienten“ der Praxis aus dem Gebäude. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Tiere wieder ins Gebäude gebracht und weiterbehandelt werden.


Mehr
hamburg
Montag, 06. Mai 2013
Hamburg
News-Nr.: 16901

Großer Erfolg für die Zollfahnder im Hamburger Hafen:
Ermittler finden 9,5 Millionen unversteuerte Zigaretten

Schmuggelware war in einem Container hinter Badehandtüchern versteckt – Container kam aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ladung war für einen Empfänger in Polen bestimmt – Steuerschaden von etwa 1,65 Millionen Euro kann verhindert werden

Bildergalerie vorhanden

(ah) Großer Erfolg für die Zollfahnder haben im Hamburger Hafen: Die Ermittler fanden in einem Container aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hinter einer Tarnladung von Badehandtüchern 9,5 Millionen unversteuerte Zigaretten, die für einen Empfänger in Polen bestimmt waren. Ein Steuerschaden von 1,65 Millionen Euro konnte verhindert werden.

Ein solcher Fund gleicht dem Fund einer Nadel im Heuhaufen: Täglich erreichen etwa 25.000 Container den Hafen.


Mehr
nordrhein_westfalen
Montag, 6. Mai 2013, 0:00 Uhr
Marienheide bei Köln, Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 16900

Kölner Mordkommission ermittelt:
39-Jähriger tot in Hinterhof - weitere Person wird schwer verletzt aufgefunden

Hintergründe noch völlig unklar – Auch ist noch unklar, ob der Verletzte ein zweites Opfer oder der Täter ist – Spurensicherung ist die ganze Nacht im Einsatz

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Eine mysteriöse Bluttat beschäftigt sei dem späten Sonntagabend die Ermittler der Kölner Mordkommission.

In einem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses waren zwei schwer verletzte Personen aufgefunden worden. Ein Notarzt konnte bei einem 39-jährigen Mann nur noch den Tod feststellen, der zweite wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Noch ist völlig unklar, was dort passiert ist. Bisher konnte auch nicht gesagt werden, ob es sich bei dem Verletzten um ein zweites Opfer oder möglicherweise auch den Täter handelt. Ermittler der Kölner Mordkommission sicherten bis weit in die Nacht Spuren, um weitere Anhaltspunkte über die Hintergründe zu erfahren.


Mehr
brandenburg
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 15:30 Uhr
Alt Daber, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg
News-Nr.: 16899

Waldbrand am Tag zeitweise außer Kontrolle - erneuter Waldbrand in der Nacht!
Mehrere Hektar Wald und Unterholz in Flammen – Feuerwehr löst Großalarm aus - neuerlicher Waldbrand sogar in der Nacht!

Sehr anstrengender Löscheinsatz durch extreme Hitze des Feuers und das heiße, sonnige Wetter – Brandursache noch unklar – Schwierige Löschwasserversorgung - Höchste Waldbrandalarmstufe ausgerufen!

Bildergalerie vorhanden

(ah) Die Feuerwehrleute in Deutschland waren an diesem Sonntag wirklich nicht um ihren Job zu beneiden: Während vielerorts Sonnenanbeter das tolle Frühlingswetter nutzten, um Ausflüge zu machen oder den Eiscafés Rekordumsätze bescherten, mussten die Löschkräfte gleich zu mehreren schweißtreibenden Einsätzen ausrücken (siehe auch News-Nummern 16896 und 16897). So auch unweit von Wittstock im Nordwesten Brandenburgs.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 15:30 Uhr
B212 bei Rodenkirchen, Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen
News-Nr.: 16898

„Es ist erdrückend, wenn man so hilflos ist“
PKW touchiert beim Überholen zunächst zweiten Wagen mit fünfköpfiger Familie und prallt anschließend frontal gegen LKW – Unfallverursacherin kommt ums Leben

PKW der Familie überschlägt sich, Insassen zum Glück fast unverletzt – LKW-Fahrer und weitere Unfallzeugen versuchen, der Unfallverursacherin zu helfen, kommen aber nicht an die Eingeklemmte heran

Bildergalerie vorhanden

(ah) Tödlicher Unfall nach einem missglückten Überholmanöver auf der B212 im niedersächsischen Landkreis Wesermarsch: Eine Frau wollte mit ihrem PKW auf der an dieser Stelle dreispurigen Strecke einen weiteren Wagen überholen, obwohl der dritte Fahrstreifen dort nur als Überholspur für den Gegenverkehr vorgesehen ist. Das überholende Fahrzeug touchierte den entgegenkommenden PKW einer fünfköpfigen Familie, der sich daraufhin überschlug, und prallte schließlich frontal gegen einen LKW.


Mehr
hamburg
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 15:30 Uhr
Barsbüttel, Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 16897

Barsbüttel:
Schuppenbrand greift auf zwei Wohnhäuser über – Stundenlanger Löscheinsatz in der Hitze

Ein Bewohner kommt mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus – Erschöpfte Feuerwehrleute werden vom Rettungsdienst mit Getränken versorgt – Drehleiter kann aufgrund der engen Bebauung nicht an den Einsatzort gebracht werden

Bildergalerie vorhanden

(ah) In Barsbüttel bei Hamburg hat am Sonntagnachmittel ein brennender Schuppen in für einen Feuerwehrgroßeinsatz gesorgt.

Der Schuppenbrand hatte rasend schnell auf die Dächer zweier angrenzende Häuser übergegriffen. Der Schuppen war schnell gelöscht, die Dächer jedoch nicht. Das Problem: „Mit einer Drehleiter kamen unsere Feuerwehrleute durch die enge Häuserzufahrt nicht durch, deshalb mussten tragbare Leitern her“, so Norman Schumann, Einsatzleiter der Feuerwehr. Steckleitern wurden herangeschafft und mühsam auf die Dächer verlegt. Unter Atemschutz deckten die eingesetzten Löschtrupps die Dachpfannen der Häuser ab, um an die brennende Dachisolierung zu gelangen. Nach etwa zwei Stunden anstrengender Arbeit in der Hitze waren die Feuer schließlich gelöscht.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 16:00 Uhr
Damme, Landkreis Vechta, Niedersachsen
News-Nr.: 16896

Löschkräfte kommen in der prallen Sonne ins Schwitzen:
Großer Moorbrand sorgt für Großeinsatz – Mehr als 150 Feuerwehrleute vor Ort – Polizeihubschrauber muss Brandstelle aus der Luft überwachen, da bisheriges Maschine vom Feuerwehr-Flugdienst nach Außerdienstsetzung nicht neu beschafft wurde

Zwei Brände von je mehreren 100 Metern Länge – Landwirte unterstützen die Einsatzkräfte mit Ortskenntnis und Getränken mit einem Quad –Torf sollte in Kürze gestochen werden – Diverse Bilder und zwei O-Töne von vor Ort

Bildergalerie vorhanden

(ah) Es war ein wahres Sommer-Sonne-Wochenende – aber nicht ohne Folgen für Mensch und Natur: Ein großer Moorbrand hat am Sonntagnachmittag nahe des Flugplatzes Damme im niedersächsischen Landkreis Vechta zahlreiche Einsatzkräfte im wahrsten Sinne des Wortes ins Schwitzen gebracht.

Mehr als 150 Feuerwehrleute gingen in der prallen Sonne gegen gleich zwei jeweils mehrere Hektor große Brände vor.


Mehr
mecklenburg_vorpommern
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 15:30 Uhr
B105 bei Kröpelin, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 16895

Tödlicher Motorradunfall bei Rostock:
Motorradfahrer will Autokolonne überholen, als eines der Fahrzeuge ausschert – Krad stürzt nach Berührung, Biker und Sozia kommen ums Leben

Unfallopfer werden gegen Leitplanke geschleudert – PKW-Fahrer erleidet Schock – Zur selben Zeit großer Biker-Gottesdienst im nahen Bad Doberan

Bildergalerie vorhanden

(ah) Auf der B105 bei Kröpelin sind am Sonntagnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall zwei junge Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Ersten Angaben zufolge wollte der 22-jährige Biker eine Autokolonne überholen, als eines der Fahrzeuge ausscherte und es zur Berührung zwischen dem PKW und dem Motorrad kam. Der Kradfahrer verlor die Kontrolle und stürzte; der 22-Jährige und seine 20 Jahre alte Mitfahrerin wurden über die Fahrbahn gegen die Leitplanke geschleudert.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 05. Mai 2013, ca. 13:30 Uhr
A30 Fahrtrichtung Rheine, nahe AS Melle,Niedersachsen
News-Nr.: 16894

Herrenloser Hund löst schweren Motorradunfall auf der A30 aus:
Hund läuft direkt vor zwei Motorräder auf die Autobahn - Biker versuchen auszuweichen, ein Mann stürzt schwer und zieht sich lebensgefährliche Verletzungen zu

Rettungshubschrauber im Einsatz - Unklar, warum des Tier auf die Autobahn lief und wem es gehört - Polizeibeamte können zusammen mit dem Tierschutzes den Hund einfangen (erste Einfangversuche on tape) - Exklusiver O-Ton mit der Fahrerin des zweiten Motorrads und aktueller Polizei-O-Ton

Bildergalerie vorhanden

(ah) Ein herrenloser Hund (!) hat am Sonntagmittag einen schweren Motorradunfall auf der A300 bei Osnabrück ausgelöst.

Ersten Angaben zufolge war das Tier plötzlich auf die Autobahn gelaufen, als gerade zwei niederländische Motorradfahrer die A30 in Richtung Heimat befuhren. Die Biker versuchten noch auszuweichen, doch ein Mann verlor die Kontrolle über sein Krad und stürzte so schwer, dass er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.


Mehr