Aktuelle Meldungen

niedersachsen
Dienstag, 22. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lauenau, LK Schaumburg, Niedersachsen
News-Nr.: 16371
Bildergalerie vorhanden

(gs) Des einen Freud´ ist des anderen Leid: Während viele Autofahrer eher genervt sind vom anhaltenden Winterwetter, dürfen sich Schulkinder im Norden wieder freuen: Wegen der anhaltenden Schneefälle hat der Landkreis Schaumburg für Dienstag den Unterricht absagen lassen – insbesondere, da der Schulbusverkehr nicht sicher gewährleistet werden kann. Die Landkreise Diepholz und Nienburg haben sich am Morgen angeschlossen. Bereits am Montag war in den  Städten und Landkreisen Osnabrück und Hameln-Pyrmont an den Schulen „Schneefrei“ ausgerufen werden.


Mehr
bayern
Dienstag, 22. Januar 2013, 00:00 Uhr
B12 bei Hohelinden, LK Ebersberg, Bayern
News-Nr.: 16370

Dramatischer Rettungseinsatz bei schwerem Winterunfall:
LKW-Auflieger schleudert in Gegenspur direkt vor entgegenkommenden Laster – Fahrer wird über eine Stunde in zertrümmerter Fahrerkabine eingeklemmt

Feuerwehr muss diverses schweres Rettungsgerät zu Rettung vornehmen (on tape) – Rettungshubschrauber im Nachteinsatz – Feuerwehr muss Rettungskräfte wegen anstrengendem Temperaturen bei strengem Frost immer wieder austauschen

Bildergalerie vorhanden

(gs) Es war ein besonders schwerer Rettungseinsatz für die Feuerwehrkräfte im bayerischen Landkreis Ebersberg, der von den Einsatzkräften alles abverlangte. Bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt und anhaltendem Schneefall brauchten die Feuerwehrkräfte über eine Stunde, um einen verunglückten LKW-Fahrer aus der zerstörten Fahrerkabine seines Lasters zu befreien.

Zuvor war ein entgegenkommender Laster auf der B12 bei Hohelinden auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Auflieger brach aus und schleuderte in die Gegenspur – direkt vor einen entgegenkommen Laster. Fast ungebremst krachte dieser dann in den Sattelzug, wodurch der Auflieger sich gerade zu auf die Fahrerkabine legte und den Fahrer schwer einklemmte. Feuerwehrkräfte mussten diverses Rettungsgerät vornehmen. Erst nach einer Stunde gelang es, ihn zu befreien. Er kam nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit einem nachtflugfähigen Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der verursachende LKW-Fahrer kam leicht verletzt davon. Die B12 war für Stunden gesperrt.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 22. Januar 2013
A1 am Dreieck Stuhr, bei Posthausen, bei Vechta, bei Wildeshausen, Niedersachsen
News-Nr.: 16368

Winterdienst im Dauereinsatz – aber das Streusalz wirkt bei -5 Grad kaum:
Mehrere Lastwagen verunglücken in der Nacht auf der A1 – LKW-Fahrer: „Ich hatte es nicht für möglich gehalten, dass man sich plötzlich komplett drehen kann“ – Streudienste im Großeinsatz

Großes Bilderpaket aus drei LKW-Unfällen und aktuellem Nachtfootage von der Autobahnmeisterei mit insgesamt vier O-Tönen - LKW-Fahrer im O-Ton: „Unmöglich, wie die bei dem Wetter hier fahren, und es hat keiner angehalten – Dreispurige Autobahn war nicht komplett geräumt und schneebedeckt

Bildergalerie vorhanden

(et/gs) Der Winter hat den Norden weiter fest im Griff, es schneit ununterbrochen und die Autobahnmeistereien kommen kaum mit dem Freiräumen der Straßen hinterher. Seit dem Abend war die A1 zwischen Osnabrück über Bremen bis Hamburg immer wieder eine reine Rutschbahn, mehrere Lastwagenfahrer unterschätzten die Straßensituation und verunglückten.  Am Abend krachte es zunächst im Dreieck Stuhr bei Bremen. Ein LKW wollte einen anderen Sattelzug überholen, konnte aber vermutlich die zugeschneiten Fahrbahnmarkierungen nicht mehr erkennen. Dabei kam er zu weit auf die rechte Spur und touchierte den rechts fahrenden Sattelzug. Fahrer Siegfried Grunte konnte seinen Sattelzug auf der spiegelglatten Fahrbahn nicht mehr halten und kam daraufhin ins Schleudern. Die Zugmaschine seines LKW rutschte nach rechts in die Leitplanke und verkeilte sich so stark, dass sich das Fahrerhaus drehte und erst quer zwischen Leitplanke und Auflieger zum Stehen kam. Zum Glück blieb er unverletzt. Verärgert ist der LKW-Fahrer allerdings über die Fahrweise der anderen LKW bei dem Wetter „Wie die hier fahren, find ich unmöglich“. Von dem anderen LKW, der einfach weiter fuhr, konnte er sich nichts mehr merken und auch sonst hat keiner angehalten „Die fuhren einfach alle vorbei, obwohl sie den Unfall gesehen hatten“, so der gebeutelte Trucker.


Mehr
bayern
Montag, 21. Januar 2013, ca. 19:00 Uhr
Staatsstraße 2241 zw. Schnaittach und Neunkirchen, Mittelfranken, Bayern
News-Nr.: 16367
Bildergalerie vorhanden

(gs) Ein Autofahrer ist am Abend bei einem Frontalzusammenstoß in Mittelfranken (Bayern) ums Leben gekommen. Der 71-jährige war mit einem Opel unterwegs auf der Staatsstraße 2241 von Schnaittach in Richtung Neunkirchen am Sand.

Laut Polizei sei der genaue Unfallverlauf noch unklar, man suche noch Zeugen. Zudem werde ein Gutachter von der Staatsanwaltschaft beauftragt.


Mehr
bayern
Montag, 21. Januar 2013, ca. 17:00 Uhr
Teienberg, Landkreis Berchtesgadener Land, Bayern
News-Nr.: 16366

Berchtesgadener Land:
Snowboarder prallt bei Hangabfahrt gegen Baum und zieht sich schwere Beinverletzungen zu

Mann kann bei Temperaturen von fast minus 10 Grad zum Glück noch selber Hilfe per Telefon rufen

Bildergalerie vorhanden

(et) Am späten Montagabend ist ein Snowboarder auf dem Teisenberg  im Berchtesgadener Land schwer verunglückt.

Der Mann war am Nachmittag mit Schneeschuhen von Neuenkirchen bei Lochmühle mitsamt dem Snowboard auf den Berg gestiegen, doch die Abfahrt sollte im zum Verhängnis werden. Der junge Mann stürzte bei der Abfahrt in dicht bewaldetem Gebiet und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Dabei zog er sich schwerste Beinverletzungen zu, konnte aber zum Glück noch kurz vor Sonnenuntergang selbst einen Notruf absetzten. Bei Temperaturen von fast minus zehn Grad harrte er aus und konnte sogar noch den Notarzthubschrauber in seine Nähe dirigieren. Im letzten tageslicht konnte der Hubschrauber einen Notarzt und die Bergretter absetzten. Beim zweiten Anflug brachte er weitere Retter und Bergungsmaterial an die Unglücksstelle, musste dann aber wegen der einbrechenden Dunkelheit abbrechen.


Mehr
bayern
Montag, 21. Januar 2013, ca. 14:00 Uhr
A8 Frasdorf – Bergen, LK Rosenheim, Bayern
News-Nr.: 16365
Bildergalerie vorhanden

(et) Gleich zwei Unfälle legten am Montagnachmittag den Verkehr auf der Autobahn 8 in Bayern in Richtung Salzburg lahm.

Nachdem zuerst ein BMW-Erlkönig einen Auffahrunfall verursacht hatte, staute sich der Verkehr auf der Autobahn schnell auf. Das Stauende hatte dann offenbar ein LKW-Fahrer völlig übersehen und raste fast ungebremst auf einen vor ihm bereits stehenden LKW auf. Der Fahrer wurde dabei schwer in seiner völlig zerstörten Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Die Verletzungen waren so schwer, dass trotz des widrigen Wetters ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Der LKW-Fahrer wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus geflogen.


Mehr
niedersachsen
Montag, 21. Januar 2013, ca. 12:00 Uhr
A7 bei Hildesheim, Niedersachsen
News-Nr.: 16364

Autobahn nach Unfall bei Schneeglätte gesperrt:
Kleinlaster rutscht von Beschleunigungsstreifen auf Autobahn und touchiert Gefahrgutlaster – Kleintransporter wird in Unfall verwickelt – Vollsperrung und Stau!

LKW hatte Zinkpulver geladen – Tank wird aufgerissen – O-Töne mit dem LKW-Fahrer, drei Wartenden im Stau sowie der Feuerwehr und der Polizei

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Schnee im Norden, Unfälle im Norden: Am Mittag kam es auf der A7 bei Hildesheim zu einem Unfall, der eine Vollsperrung der Autobahn in Richtung Hannover nach sich zog.

Der Fahrer eines Kleinlasters hatte auf dem Beschleunigungsstreifen an einer Raststätte offenbar aufgrund der Schneeglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das daraufhin auf die Autobahn schleuderte und einen Gefahrgutlaster touchierte. Ein Kleintransporter wurde ebenfalls noch in den Unfall verwickelt und prallte mit dem LKW zusammen.


Mehr
niedersachsen
Montag, 21. Januar 2013, ca. 10:30 Uhr
A1 Fahrtrichtung Osnabrück, nahe AS Cloppenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 16363

Schneechaos im Norden sorgt für LKW-Unfall auf A1:
LKW-Anhänger gerät ins Schleudern, prallt in Mittelschutzplanke, stürzt auf Seite und reißt ab

Lastwagen bleibt unbeschädigt und kann Fahrt fortsetzen – Rückstaus in beide Richtungen – Überholspur der A1 teilweise noch nicht geräumt, Winterdienst im Dauereinsatz

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Die nächtlichen Schneefälle haben in Niedersachsen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Unfällen geführt (siehe auch News-Nr. 16359). Auf der A1 bei Cloppenburg geriet am Morgen der Anhänger eines LKW ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke, stürzte auf die Seite und riss vom Lastwagen ab. Der LKW blieb unbeschädigt und konnte die Fahrt fortsetzen, die A1 musste jedoch in beide Richtungen teilweise gesperrt werden. Es bildeten sich kilometerlange Rückstaus.


Mehr
bayern
Montag, 21. Januar 2013
München, Bayern
News-Nr.: 16362

Wellenreiten bei Minustemperaturen:
Surfer steigen ins eiskalte Wasser des „Eisbachs“ in München

„Wasser ist doch wärmer als die Luft“ – Kleiner Fluss nahe des Englischen Gartens auch im tiefsten Winter bei hartgesottenen Surfern beliebt

Bildergalerie vorhanden

(ah) Eis und Schnee. Deutschland bibbert. Ganz Deutschland? Nein! In München gibt es einige Hartgesottene, die am Eisbach nahe des Englischen Gartens bei Minustemperaturen surfen. Dort hat sich an dem kleinen Fluss durch eine bauliche Maßnahme eine stehende Welle gebildet, die bei den Surfverrückten sehr beliebt ist. Und offensichtlich gibt es keine zu niedrigen Temperaturen, sondern nur die falsche Kleidung: „Das Wasser ist doch wärmer als die Luft“, so ein „Eissurfer“…


Mehr
baden_wuerttemberg
Montag, 21. Januar 2013, ca. 10:00 Uhr
B463 bei Albstadt, Zollernalbkreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 16361

Riesiges Trümmerfeld nach LKW-Frontalcrash:
Recyclinglaster gerät in Gegenverkehr und prallt mit Tanklastzug zusammen – Fahrerkabine von erstem LKW wird abgerissen, Altpapier stürzt auf Bundesstraße – Tankkammern des zweiten Fahrzeuges werden aufgerissen – 15.000 Liter Heizöl laufen aus

Beide Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt – Tanklastzug stürzt an Böschung auf Seite – Unfallursache noch unklar – Einsatzleiter: „Habe so einen Unfall in 30 Jahren noch nicht erlebt.“

Bildergalerie vorhanden

(ah) „So einen Unfall habe ich in 30 Jahren noch nicht erlebt.“ Einsatzleiter Michael Adam von der Feuerwehr Albstadt ist fast sprachlos ob des Unfalls, zu dem seine Kameraden und er am Montagmorgen gerufen wurden: Auf der Bundesstraße 463 war ein Recyclinglaster in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Tanklastzug zusammengeprallt. Ein riesiges Trümmerfeld entstand: Die Fahrerkabine des ersten LKW wurde abgerissen und landete im Wald neben der Fahrbahn, der Anhänger stürzte um, das geladene Altpapier verteilte sich auf der Fahrbahn. Der Tanklastzug kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und rutschte die Böschung hinunter. Der Tankauflieger überschlug sich und blieb kopfüber liegen. Mehrere Tankkammern des Aufliegers wurden beschädigt, so dass etwa 15.000 Liter Heizöl ausliefen.


Mehr