Aktuelle Meldungen

nordrhein_westfalen
Samstag, 16. Februar 2013, ca. 02:30 Uhr
Quadrath-Ichendorf, Bergheim, Rhein-Erft-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 16508
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ca) Die nächtliche Ruhe in Bergheim wurde in der Nacht zu Samstag durch laute Schüsse beendet: Schoss ein Büdchenbesitzer auf seine Kunden?

Nach derzeitigen Vermutungen soll sich ein 30 Jahre alter Mann in Begleitung weiterer Personen an einem Kiosk am Bahnhof aufgehalten haben. Als die angeblich stark alkoholisierte Gruppe vom Sohn des Kioskbesitzers keinen Alkohol mehr erhielt, kam es offenbar zum Streit. Der junge Verkäufer soll daraufhin seinen 45-jährigen Vater verständigt haben, der unvermittelt mit einer Waffe auf die Gruppe geschossen haben soll. Der 30-jährige Kerpener wurde später in einem angrenzenden Wohngebiet mit Schussverletzungen im Bauch aufgefunden. Obwohl man sofort Reanimationsversuche unternahm, verstarb das Opfer noch vor Ort. Angeblich soll der Büdchenbesitzer gegenüber der Polizei eingeräumt haben, auf die Männer geschossen zu haben. Gefunden wurden am Tatort Patronenhülsen einer Schreckschusswaffe sowie ein scharfes Projektil, ob dies bedeutet, dass es zwei Waffen gab, oder die Hülsen eventuell mutwillig zur Spurenverwischung am Tatort hinterlassen wurden, konnte noch nicht geklärt werden. Eine Tatwaffe wurde allerdings bislang noch nicht gefunden.


Mehr
nordrhein_westfalen
Samstag, 16. Februar 2013, ca. 02:30 Uhr
L269 bei Niederkassel Rheidt, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen  
News-Nr.: 16507

Unfall in Kurve:
Hyundai fährt in Rechtskurve geradeaus, schanzt über Erdhügel und bleibt auf Acker liegen – 24-jähriger Fahrer schwer verletzt

Ersthelfer kümmerten sich um bewusstlosen Fahrer bis Notarzt und Rettungsdienst eintrafen – Unfallursache bislang nicht bekannt – Blutprobe angeordnet - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(uf) Am frühen Samstagmorgen ereignete sich in Niederkassel-Rheidt im Rhein-Sieg-Kreis ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein 24-Jähriger schwer verletzt wurde. Nach ersten Angaben vor Ort war der junge Fahrer mit seinem Hyundai auf der Landstraße 269 unterwegs, als er sich offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit einer mit Schildern gekennzeichneten Rechtskurve näherte. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er dann in dieser Kurve geradeaus, schanzte über einen Erdhügel und kam anschließend auf einem Acker zum Stehen. Ersthelfer, die auf die Unfallstelle zu kamen, kümmerten sich um den bewusstlosen und verletzten 24-jährigen Fahrer bis Notarzt und Rettungsdienst eintrafen. Nach einer ersten Behandlung im Rettungswagen wurde er schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Warum er geradeaus gefahren ist steht bisher noch nicht fest. Die Polizei hat vor Ort die Unfallermittlungen aufgenommen.


Mehr
brandenburg
Freitag, 15. Februar 2013
Seelow, Landkreis Märkisch-Oderland, Brandenburg
News-Nr.: 16506

Brandenburg:
Vogelgrippevirus in Entenmastbetrieb entdeckt

Weniger gefährliche H5N1-Variante nachgewiesen – Mehr als 10.000 Tiere müssen getötet werden

Bildergalerie vorhanden

(ah) In einem Entenmastbetrieb nahe Seelow in Brandenburg wurde das Vogelgrippevirus H5N1 nachgewiesen. Es handelt sich dabei jedoch um die niedrigpathogene, weniger gefährlich Variante des Virus; es bestehe keine Gefahr für den Menschen.

Am Samstag werden dennoch die etwa 10.000 Tiere in dem Betrieb gekeult werden; zudem wurde in einem Radius von einem Kilometer ein Sperrkreis gelegt, der mindestens 21 Tage gelten soll.


Mehr
bayern
Sonntag, 17. Februar 2013 (Freitag, 15. Februar 2013, ca. 17:30 Uhr)
B20 bei Bischofswiesen, Landkreis Berchtesgadener Land, Bayern
News-Nr.: 16505

Nach Unfalldrama auf verschneiter Bundesstraße 20:
18-jährige Natascha verbrannte vor Augen von Ersthelfern – Kerzen und Blumen am Unfallort – Bestürzung im Ort

Ersthelfer hatten noch versucht, den Brand mit Schnee zu löschen und die junge Fahranfängerin aus brennendem Wrack zu retten, kamen jedoch nicht mehr an das Unfallfahrzeug heran – Feuerwehr im Großeinsatz, Kriseninterventionskräfte müssen Ersthelfer betreuen – Neue Bilder der Trauer am Unfallort – Viele Kerzen und Blumen

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah/gs) Unzählige Blumen und Kerzen an der Unfallstelle auf der A20 bei Berchtesgaden zeugen am Sonntag von der großen Bestürzung und der tiefen Trauer nach dem Unfalldrama vom Wochenende:

Die erst 18-jährige Natascha K. verbrannte in den Trümmern ihres Kleinwagens, nachdem sie auf der verschneiten Bundesstraße in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem anderen Wagen zusammengestoßen war.


Mehr
berlin
Freitag, 15. Februar 2013, ca. 10:00 Uhr
Berlin
News-Nr.: 16504

Flugzeugunglück bringt Flugverkehr zum Erliegen:
Privatmaschine verunglückt bei Landung in Berlin-Schönefeld – Flughafen und Flugbetrieb komplett gesperrt!

Insassen der Privatmaschine bleiben unverletzt – Sperrung dauert offenbar noch bis in den Nachmittag – Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Bildergalerie vorhanden

(cd/eb) Chaos am Flughafen Berlin-Schönefeld: Der Flughafen ist aufgrund eines Unglücks mit einer Privatmaschine derzeit gesperrt. Genauere Details zu dem Hergang sind noch nicht bekannt.

Ein kleines Privatflugzeug war am Freitagmorgen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld bei der Landung verunglückt. Die Maschine sei um kurz nach 9 Uhr von der Landebahn abgekommen, sagte ein Flughafensprecher. Der Flughafen bleibe voraussichtlich bis 14 Uhr gesperrt. Grund dafür seien die laufenden Untersuchungen, teilte der Flughafenbetreiber mit. Die beiden Besatzungsmitglieder und der einzige Passagier hätten das Flugzeug nach erstem Anschein unverletzt verlassen. Wo genau das Flugzeug zum Stillstand kam, war zunächst nicht bekannt.


Mehr
niedersachsen
Freitag, 15. Februar 2013, ca. 10:00 Uhr
Verden, Landkreis Verden, Niedersachsen
News-Nr.: 16503
Bildergalerie vorhanden

(cd/eb) Tiefkühl-Lasagne der im Zuge des Pferdefleisch-Skandals in die Kritik geratenen Firma Comigel lagert auch in Niedersachsen. Das Unternehmen Nordfrost in Verden hatte Produkte einer Firma aus Nordrhein-Westfalen, die mit den Produkten beliefert wurde, im Lager. Die Ware wurde inzwischen von den Behörden gesperrt. Proben aus Untersuchungen werden derzeit in NRW untersucht.

Das Kühlhaus wurde allerdings nicht komplett gesperrt. Bereits vergangene Woche waren die Produkte von Kundenseite gesperrt worden, am Donnerstag schließlich auch von den Behörden. Insgesamt lagern in dem Kühlhaus nach Angaben des Niederlassungsleiters Produkte von 30 verschiedenen Kunden.


Mehr
bayern
Freitag, 15. Februar 2013, ca. 01:00 Uhr
München, Stadtteil Hasenbergl, Bayern
News-Nr.: 16502

Brandstiftung als nachbarschaftliche Rache?
Gerümpel brennt vor Wohnungstür von Hochhaus – Mehrere Verletzte durch Rauch – Zuvor Polizeieinsatz wegen wiederholtem Streit in betroffener Wohnung

Hintergründe unklar – Polizei im Großeinsatz – Mindestens fünf Personen wegen Verdacht auf Rauchvergiftungen in Behandlung – Feuer aber rasch gelöscht

Bildergalerie vorhanden

(gs) War es die Rache für die immer wieder lautstarken Streitigkeiten einer Mieterfamilie in einem Hochhaus im Münchener Problemstadtteil Hasenbergl?

Um 21.00 Uhr war die Polizei zu einem Familienstreit mit häuslicher Gewalt in einer Wohnung des 5-geschossigen Hauses ausgerückt – nicht zum ersten Mal, wie Nachbarn verärgert erklären. Vier Stunden später muss dann die Feuerwehr ausrücken, da ausgerechnet direkt vor der Wohnungstür der zuvor vom Polizeieinsatz betroffenen Familie Hausrat in Brand steht.


Mehr
nordrhein_westfalen
Freitag, 15. Februar 2013, ca. 01:00 Uhr
Bergisch Gladbach, Rheinisch Bergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 16501

Großbrand in Papierfabrik kaum löschbar:
Großlager mit 15 Meter hoch gestapelten Papierrollen in Brand – Feuerwehr kann Brandherd nicht löschen

Sprinkleranlage pumpt minütlich 22.000 Liter Wasser auf Lagerware – Papierballen brennen innen weiter – Löscharbeiten dauern wohl noch lange an

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Ein Feuer in einer Lagerhalle einer großen Papierfabrik in Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen) wird die Löschkräfte wohl noch länger beschäftigen.

Gegen 1.00 Uhr war die Feuerwehr durch das Auslösen einer Brandmeldeanlage alarmiert worden, vor Ort brannte es dann tatsächlich: Im Inneren einer 70 x 30 Meter großen Lagerhalle waren 15 Meter hoch gestapelte Papierrollen in Brand geraten. Obwohl eine Sprinkleranlage minütlich 22.000 Liter Wasser auf die brennende Lagerware fördert, sei das Feuer sehr schwer zu löschen, so Elmar Schneiders von der Feuerwehr Bergisch Gladbach. Da die Papierrollen innerlich brennen würden, konnte die Feuerwehr zunächst selber kaum eingreifen. Dichter Rauch dringt weiterhin aus der Halle. Offenbar muss das Lager nun Stück für Stück geräumt werden, um den Brandherd zu erreichen und ablöschen zu können. Wie lange die Arbeiten dauern, kann daher noch nicht abgeschätzt werden.


Mehr
nordrhein_westfalen
Freitag, 15. Februar 2013, ca. 00:00 Uhr
A61 bei Miel / Troisdorf, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 16500

Neuer Schnee und neue Unfälle:
Schneeglatte Straßen sorgen für Unfälle im Bergischen Land und der Eifel – Autos landen nach Schleudertour kopfüber in Graben oder auf Acker

Winterdienst wieder im Dauereinsatz – 31-jähriger Fahrer eines Unfallwagens verunglückt unter Alkoholeinfluss und leistet noch Widerstand

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Der Winter lässt nicht los: Erneute Schneefälle haben in der Nacht wieder zu Unfällen geführt. Besonders rutschig war es in Bereichen des Bergischen Land und der Voreifel in Nordrhein-Westfalen.

Auf der A61 kurz vor der Anschlussstelle Miel verunglückte der Fahrer eines Passats: Der Mann war offenbar auf der schneeglatten Strecke zu schnell in Richtung Koblenz unterwegs und verlor dann die Kontrolle über seinen Wagen. Dieser kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf der Seite auf einem Acker liegen. Der Fahrer hatte aber großes Glück und kam mit dem Schrecken davon.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 14. Februar 2013, ca. 17:30 Uhr
Autobahn 29 zw. Dreieck Ahlhorn und Großenkneten, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 16499

Bei Horrorunfall aus Kleinwagen geschleudert:
Zwei Tote bei Unfalldrama auf Autobahn 29 in Niedersachsen – Frau wird sogar über Leitplanke auf Gegenfahrbahn katapultiert – Notfallseelsorger im Einsatz

Mondeo fährt offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf Kleinwagen auf - Kleinwagen überschlägt sich und wird bis zur Unkenntlichkeit zerstört – 25-jähriger Mann wird auf Fahrbahn geschleudert und getötet – 20-jährige Frau wird aus Auto über Leitplanke geschleudert und ebenfalls tödlich verletzt –Frau wurde auf Gegenfahrbahn von weiterem Auto erfasst – Polizei sucht dringend nach Zeugen – Autobahn bis weit in die Nacht gesperrt

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(mwü) Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 29 in Niedersachsen sind am Donnerstagabend zwei junge Menschen ums Leben gekommen.

Die genauen Hintergründe sind weiterhin unklar. Nach den Auswertungen der Unfallspuren der Polizei sind der 25-jährige Mann und die 20-jährige Frau an der Anschlussstelle Ahlhorn auf die Autobahn aufgefahren. Am Ende der Beschleunigungsspur kam es dann zu dem schweren Zusammenstoß. Ein 32-Jähriger prallte mit seinem Ford Mondeo mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des Kia-Kleinwagens. Beide Insassen wurden dabei aus dem Fahrzeug geschleudert.


Mehr