Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Milchladung verschüttet:
Milchlaster kommt von Landstraße ab und stürzt um - tausende Liter Milch ergießen sich über die Fahrbahn - Fahrer wird leicht verletzt

Anhänger des Gespanns kommt quer auf Landstraße zum liegen – Fahrzeug hatte mehrere Bäume touchiert – aufwändige Bergung mit Autokran

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:40 Uhr

Ort: L131 bei Scheeßel, Landkreis Rotenburg (Wümme), Niedersachsen

 

(sg) Jede Menge Milch verschüttet wurde bei einem Unfall auf der L131 bei Scheeßel am Mittwochabend: Der Fahrer eines Milchlasters war offenbar von der Landstraße abgekommen und in den aufgeweichten Seitenstreifen gerutscht. Dort prallte zunächst der Anhänger gegen einen Baum, riss ab und stürzte quer auf die Fahrbahn. Der Lastwagen selbst rutschte noch etwas weiter und prallte gegen einen weiteren Straßenbaum. Zum Glück verhinderte dieser, dass der Lastwagen umstürzte.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Aus dem umgestürzten Anhänger liefen tausende Liter Milch aus und verteilten sich auf der Straße und im Graben.

Die Feuerwehr war schnell an der Unfallstelle vor Ort, da das Gerätehaus nur zwei Minuten Fahrzeit entfernt liegt. Allerdings konnten die Kameraden nicht viel ausrichten, da für die Bergung des Fahrzeugs zunächst ein Schwerlastkran angefordert werden musste. Die Bergungsarbeiten zogen sich daher bis in den späten Abend hin.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.