Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großbrand in Bremer Traditionsunternehmen:
Feuer in Container frisst sich ins Dach und zerstört große Werkshalle eines Bremer Fliesen-Unternehmens

Feuerwehr hat erhebliche Schwierigkeiten, an Brandherd zu gelangen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 10. Mai 2017, 18:00 Uhr

Ort: Bremen-Grohn

 

(sj) Im Bremer Stadtteil Grohn gibt es den Industriebetrieb Grohn, der seit über 100 Jahren Fliesen und Ähnliches herstellt. Auf dem Gelände des Unternehmens kam es am Mittwochabend zu einem Großbrand, bei dem über 100 Einsatzkräfte vor Ort gegen das Feuer kämpften. Die Ursache war eigentlich recht harmlos: Ein Container in einer 100 Meter langen und 30 Meter breiten Werkshalle hatte Feuer gefangen. Dieses konnte die Feuerwehr sehr schnell löschen, „aber leider ist der Brand in die Dachhaut gelaufen“, erzählt Pressesprecher Michael Richards von der Bremer Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten auf das Dach steigen und von dort oben das Feuer löschen, was gar nicht so einfach war, wie Michael Richards sagt: „Die Schwierigkeit ist die Zwischendecke. Wir mussten Teile des Daches rausnehmen, um überhaupt ranzukommen. Dort sind noch viele Glutnester versteckt, das wird noch eine Weile dauern.“ Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht gesagt werden. Glück im Unglück:  Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr vor Ort
  • Einsatzkräfte bei den Löschvorbereitungen
  • Einsatzstelle am Bahngelände
  • Rauch über dem Gebäude
  • Polizei vor Ort
  • Feuerwehr bei den Löscharbeiten, Drehleiter im Einsatz
  • Einsatzkräfte auf dem Dach
  • Feuerwehr geht mit Atemschutzgeräten in das Gebäude
  • Schwarze Rauchsäule über der Einsatzstelle
  • Sehr viel Feuerwehr auf dem Werkshof
  • Anfahrt Feuerwehr
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder
  • O-Ton Michael Richards, Feuerwehr Bremen: „…Rauchentwicklung auf Werksgelände…in Hallo brannte 20 Fuß Container…leider Brand in Dachhaut gelaufen…sind auf dem Dach und versuchen, Zugriff zu kommen…keine Menschen in Gefahr…Werksbetrieb bereits eingestellt…Schwierigkeit war Zwischendecke…Teile des Daches rausnehmen, um überhaupt ranzukommen…viele Glutnester…Halle hat Länge von 100 Metern und 30 Meter breit…Stau war für ersten anrückenden Einsatzkräfte schwierig…Rest hat Stau umfahren…Großeinsatz…25 Einsatzfahrzeugen, 100 Einsatzkräften…“

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.