Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Lösten Brandstifter das Feuer aus?
Brennender Unrat zwischen Fachwerkscheune und Wohnhaus breitet sich auf Dachstuhl aus – Einfamilienhaus nach Feuer unbewohnbar

Feuerwehr mit Drehleiter im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 19. März 2017, 20.45 Uhr

Ort: Osterholz-Scharmbeck, Niedersachsen

 

(gs) Waren es Brandstifter, die dieses Feuer auslösten? Am Sonntagabend ist ein Einfamilienhaus in Osterholz-Scharmbeck durch ein Feuer schwer zerstört worden. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand neben dem Gebäude zwischen der Hauswand und einer Fachwerkscheune ausgebrochen, dort war Unrat in Brand geraten. Das Feuer breitete sich über die Fassade ins Dach des Hauses aus. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Dach des Wohnhauses. Auch die Fachwerkscheune war vom Feuer betroffen. Die Löschkräfte gingen unter anderem über eine Drehleiter gegen das Feuer vor, konnten aber nicht verhindern, das das Obergeschoss ausbrannte und auch der Rest des Hauses durch Löschwasser derart in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass es wohl länger unbewohnbar bleibt. Verletzt wurde zum Glück niemand, Bewohner waren nicht zu Hause. Offenbar wird auch eine mutwillige Brandstiftung zwischen den Gebäuden nicht ausgeschlossen, die Polizei ermittelt.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

  • Totale der Brandstelle mit viel Blaulicht

  • Mehrere Rettungswagen in Bereitstellung

  • Flammen lodern aus Dach und im Obergeschoss

  • Feuerwehr löscht über Drehleiter

  • Einsatzkräfte unter Atemschutz

  • Funkenfkug und Flammen aus Dachgiebel

  • Blick zwischen Scheune und Wohnhaus mit Brandgut und Feuerwehr

  • Kripoermittler vor Ort

  • O-Ton Marcus Zylka, Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck: „...Vollbrand wurde gemeldet, Garage brannte, Feuer drohte überzugreifen, Konnten Übergreifen nicht verhinern, mussten sogar Kräfte wieder abziehen... es brannte zwischen den Gebäuden...Flammen fraßen sich direkt Dachstuhl... haben Unterstützungskräfte alarmiert...“

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.