Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Erneuter Bllindgänger-Fund bei Daimler
Kampfmittelräumdienst muss zweite Fliegerbombe innerhalb von 24 Stunden auf Daimler-Werksgelände unschädlich machen – über 1000 Bewohner evakuiert

Bereits in der Nacht zu Donnerstag Evakuierung für Entschärfung - Öffentlicher Nahverkehr zeitweise eingestellt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 16. Februar 2017, 22.00 Uhr / Mittwoch, 15. Februar 2017, 20.00 Uhr

Ort: Sindelfingen, Landkreis Böblingen, Baden-Württemberg

 

(ch/gs) Erneuter Fliegerbombenalarm bei Daimler: Nachdem Anwohner nahe des Sindelfinger Daimler-Werkes bereits in der Nacht zu Donnerstag etwas länger auf ihren Start in den Feierabend warten mussten, war es nur 24 Stunden später wieder soweit: Fliegerbombenalarm bei Dailmer in Sindelfingen.

Erst am Mittwoch war auf dem Werksgelände bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Um eine Gefahr für die Bevölkerung auszuschließen, mussten die Bewohner der Häuser in einem Radius von 300 Metern ihre Wohnungen verlassen.

Die Produktion im Daimler-Werk wurde davon nur gering beeinflusst. Anders der öffentliche Nahverkehr, der in dem Bereich komplett eingestellt werden musste. Auch eine Hauptverkehrsstraße war von den Sperrungen betroffen, was entsprechende Stauungen zur Folge hatte. Nach rund 45 Minuten hatten die Spezialisten Entwarnung geben können - doch nur für kurze Zeit. 

Denn Donnerstagabend mussten nach einem weiteren Fliegerbombenfund an selber Stelle erneut über 1300 Menschen ihre Häuser verlassen. Bis weit in die Nacht dauerte die Entschärfung auf einer Baustelle eines neuen Bürogebäudes von Daimler. Hunderte Bewohner wurden von Rettungskräften in einer Turnhalle versorgt. 

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die Töne:

  • Bilder und O-Töne vom 15. Februar
  • Sammelstelle der evakuierten Anwohner
  • Halle von außen und innen
  • Evakuierte Anwohner warten in der Halle
  • Bürgermeister hält Rede
  • Daimlerwerk von außen
  • Verkehr auf Straße
  • Feuerwehr vor dem Daimlerwerk
  • O-Ton Dr. Bernd Vöhringer (CDU), Bürgermeister Sindelfingen: „Zum Fund...den Evakuierungsmaßnahmen...den Aufnahmemöglichkeiten...Gespräche mit Bürgern...entspannte Atmosphäre...“
  • Katze in Transportbox
  • Voxpop Anwohner mit Katze: „Waren total überrascht heute Mittag, als die Polizei vor der Tür stand...wussten nicht, was wir machen sollen...können nicht ewig im Bus warten...hoffen, dass die nicht so lange brauchen...“
  • Neue Bilder von Nacht zu Freitag:
  • Baustelle mit Fundort, Bagger am Fundort
  • Rettungskräfte vor Ort
  • Evakuierungmaßnahmen, Sammelstelle in Turnhalle
  • Neuer O-Ton Dr. Bernd Vöhringer (CDU), Bürgermeister Sindelfingen: "..Erneuter Fund von Fliegerbombe, haben ganzes Quartier geräumt mit 1300 Personen... Versorgung durch DRK... Entschärfung hat gut funktioniert... dank an alle Kräfte, die nach 24 Stunden soetwas erneut aufgebauit haben... wir konnten erst auch nicht glauben, dass es einen zweiten Fund gibt... in dem Bereich wurde noch nie wirklich gegraben... war früher strategisches Kriegswerk, daher viele Bombenabwürfe..." Entschärfung nun erfolgreich... 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Stuttgart


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.