Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Streufahrzeug gerammt:
BMW übersieht an Kreuzung Winterdienst und kracht in dessen Seite – Automatischer Notrufassistent alarmiert die Rettungskräfte – Mehrere Personen schwer verletzt

Streuwagen verliert größere Mengen Hydrauliköl

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 12. Februar 2017 4:00 Uhr

Ort: B104 bei Rosenow, Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern

 

(ch) Sich mit dem Falschen angelegt, hat sich in der Nacht ein BMW in Rosenow. Bei Temperaturen von fünf Grad unter Null war ein Streufahrzeug auf der B104 im Einsatz. Aus einer Kreisstraße heraus wollte der Autofahrer auf die Bundesstraße auffahren und übersah dabei anscheinend den von links kommende Winterdienst. Der BMW rammte in die Seite des Unimogs und blieb schwer beschädigt stehen. Durch den Aufprall automatisch aktiviert, alarmierte der BMW durch einen Notrufassistenten sofort die Rettungskräfte, die sich sofort auf den Weg machten.

Die Besatzung des ersteintreffenden Rettungswagens konnte die Insassen des BMW schnell befreien. Mindestens zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen, ein weiterer zog sich genauso wie der Lkw-Fahrer leichte Blessuren zu. Nicht nur das Auto wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Der Wagen hatte das Winterdienst-Fahrzeug derart unglücklich getroffen, dass dort die Ölwanne riss und die schmierige Hydraulikflüssigkeit sich großflächig auf der Straße verteilte. Die Feuerwehr musste die Bundesstraße in dem Bereich komplett sperren und mit Bindemittel benetzen, um die Gefahr von Folgeunfällen zu minimieren. Aus diesem Grund war die B104 für mehrere Stunden voll gesperrt.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr bei Reinigungsarbeiten
  • Rettungsdienst und Notärzte am Unfallort
  • Rettungswagen fährt von Einsatzstelle
  • Polizei begutachtet Unfallfahrzeuge
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Völlig zerstörter BMW am Straßenrand
  • Stark beschädigtes Streufahrzeug
  • Ölspur auf der Bundesstraße
  • Feuerwehr beim Verteilen von Bindemitteln
  • Detailaufnahmen von den verunfallten Fahrzeugen
  • Trümmerteile liegen auf der Straße
  • O-Ton Henry Wagemann, Gruppenführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Rosenow: „Personen konnten sich Mithilfe des Rettungsdienstes aus dem Fahrzeug befreien ... Wir müssen die Straße vom Hydraulik-Öl befreien... Nach ersten Aussagen nahm der BMW Fahrer dem Streufahrzeug die Vorfahrt und rammte dieses seitlich aus der Nebenstraße heraus ... Es gibt mehrere verletzte Personen, einige wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht...“

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444Standort: Neubrandenburg


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.