Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tödlicher Frontalzusammenstoß:
BMW schleudert frontal vor Viehtransporter – Fahrer kann nur noch tot aus Wrack geborgen werden – LKW mit Rindern bleibt schräg im verschneiten Graben liegen

PKW völlig zertrümmert – Feuerwehr muss LKW abstützen, um weiteren Umstürzen zu verhindern

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 09. Januar 2017, 22.30 Uhr

Ort: Staatsstraße 286 bei Zwickau, Sachsen

 

(gs) Schlimmer Unfall in der Nacht bei Zwickau: Ein Autofahrer starb, nachdem er mit seinem BMW frontal mit einem entgegenkommenden Viehtransporter kollidiert war. Der Unfall geschah gegen 22.30 Uhr auf der Staatsstraße 286 unweit der Stadtgrenze von Zwickau. Aus noch unbekannter Ursache war der BMW in die Gegenspur geraten. Mit offenbar hoher Geschwindigkeit prallte er dort gegen den Viehlaster. Dieser kam danach von der Straße ab und landete schräg im verschneiten Seitenraum. Der BMW wurde völlig zertrümmert auf ein Feld katapultiert. Alarmierte Feuerwehrkräfte und ein Notarzt konnten trotz der sofortigen Hilfe das Leben des BMW-Fahrers nicht mehr retten. Zu Bergung der Leiche musste die Feuerwehr das Wrack aufwändig aufschneiden. Um ein Umstürzen des Viehtransporters zu verhindern, wurden Stützen montiert. Die Bergung stellte die Eisatzkräfte dann jedoch vor eine größere Herausforderung. Die eingeschlossenen Kühe konnte in der Schräglage des Lasters nicht befreit werden, da zudem die rückseitige Ladeklappe nicht geöffnet werden konnte. In der Nacht noch wurde schweres Bergungsgerät beordert, um den LKW samt Ladung aus dem Graben zu ziehen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht):

  • LKW schräg im verschneiten Seitenraum

  • BMW völkliog zerstört auf Feld

  • BMW aufgeschnittemn

  • Feuerwehr vor Ort

  • Blick auf LKW mit Rindern

  • Bergungsvorbereitung

  • LKW wird rückwärts herausgezogen

  • Tiere werden umgeladen

  • Leider war vor Ort kein O-Ton möglich

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Aue


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.