Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Es krachte im Minutentakt:
Serienunfälle auf der A30 bei spiegelglatter Fahrbahn - Massenkarambolage mit 19 Fahrzeugen - Autobahn wegen Glatteis und zahlreichen Unfällen voll gesperrt

Zum Glück nur wenige Verletzte – ausführliche O-Töne mit Autofahrer, Polizei und Feuerwehr – Straßenmeisterei machtlos gegen Blitzeis durch überfrierenden Regen – Rettungskräfte, Abschleppdienste und Winterdienst arbeiten an der Kapazitätsgrenze

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 7. Januar 2017, 17 Uhr

Ort: A30 bei Melle im Bereich der NRW-Landesgrenze und bei Osnabrück, Niedersachsen

 

(sj/sg) Nach der A1 (siehe News-Nr. 24279) ist nun auch die A30 bei Melle im Bereich der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen Schauplatz zahlreicher Eisunfälle geworden: Bei Melle prallten insgesamt 19 Fahrzeuge ineinander. Die Autobahn war komplett vereist und wurde von der Polizei daher wegen des extremen Glatteises voll gesperrt. Es knallte dort einfach an allen Ecken, so spiegelglatt war die Fahrbahn.

„Im Moment geht hier nichts mehr“, so Michael Mehler von der Polizei, „Wir haben aus Sicherheitsgründen die Autobahnen erstmal voll gesperrt!“.

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren den ganzen Abend im Dauereinsatz und wussten zeitweise gar nicht, zu welcher Einsatzstelle sie eigentlich zuerst fahren sollte. Auf einem Autobahnabschnitt bei Lohne kollidierten gleich 16 Pkw und drei Lkw miteinander. Dabei wurden aber zum Glück nur vier Personen leicht verletzt. „Das hätte auch schlimmer ausgehen können“, so die Polizei, „der feien Sprühregen friert sofort fest, das ist das sogenannte Blitzeis, da hat man keine Chance!“.

Die Aufräumarbeiten auf der gesamten Autobahn dauerten mehrere Stunden, da auch die Einsatzkräfte und Abschleppdienste zum einen mit den widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen hatten und zum anderen die Ressourcen auch schnell erschöpft waren. Erst in den späten Nachtstunden normalisierte sich die Situation wieder.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:

 

Teil 1: A30 - Massenunfall

  • Anfahrt auf die Unfallstelle
  • Polizeiabsperrung
  • Totale der Einsatzstelle
  • Großaufgebot an Feuerwehr vor Ort
  • Unfallfahrzeuge stehen über die Autobahn verteilt
  • Schäden an den Fahrzeugen
  • Abschleppdienste bei der Arbeit
  • Feuerwehr bei Aufräumarbeiten
  • Spiegelglatte Fahrbahn, Eispanzer auf Asphalt
  • Winterdienst streut Unfallstelle ab
  • Feuerwehrleute rutschen über Fahrbahn

Teil 2: A30 - Massenunfall

  • Feuerwehr schiebt Fahrzeuge beiseite
  • O-Ton mit Paul Koschinaik, Unfallbeteiligter: „…ich habe gebremst, hat nichts geholfen … habe Handbremse gezogen aber bin trotzdem gerutscht … ist alles kaputt … hinter mir war ein Lkw und vor mir auch ein Auto …“
  • O-Ton Dirk Rabeneck, Einsatzleiter Feuerwehr: „…gegen 17 Uhr zu Verkehrsunfall m it mehreren Fahrzeugen und Verdacht auf eingeklemmte Personen auf die Autobahn alarmiert worden … vor Ort 16 Pkw und drei Lkw an Unfall beteiligt … tatsächlich aber nur vier verletzte Personen … Ursache war das Blitzeis in diesem Falle … auch wir mussten vorsichtig anfahren …“
  • Vox Pops mit Augenzeugen und Betroffenen:
  • O-Ton Michael Mehler, Einsatzleiter Polizei: „… gegen 17 Uhr bekamen wird plötzlich mehrere Notrufe wegen Unfällen … am schlimmsten hat es hier die A30 getroffen … hier sind ca. 20 Autos ineinander gefahren wegen Blitzeis … im Moment geht gar nichts … wir haben aus Sicherheitsgründen die Autobahn erstmal voll gesperrt … Autobahnmeisterei streut hier jetzt erstmal alles ab … die Autobahnmeisterei streut schon den ganzen Tag … der feine Sprühregen friert aber sofort fest … das ist das sogenannte Blitzeis, da kann man nichts machen … wir haben lediglich drei Leichtverletzte … wir können von Glück sagen, dass nichts mehr passiert ist … Fahrzeuge müssen erstmal abgeschleppt werden … das wird hier noch 2 – 3 Stunden dauern …“

Teil 3: Blitzeis bei Osnabrück auf A30

  • Fahrzeuge schleichen über die A30
  • Winterdienst im Einsatz
  • Stau baut sich auf
  • Polizei sichert Unfallstelle ab
  • Warnanzeige „Glätte“ auf Streifenwagen
  • beschädigter Pkw
  • vereiste Fahrbahn
  • O-Ton mit verunfalltem Pärchen: „…ich habe es gar nicht mehr richtig mitbekommen .. bin nur noch gerutscht … hatte gar keine Chance mehr … hab nur versucht von der Leitplanke wegzukommen … großer Schock, aber zum Glück leben wir noch … es hätte auch ganz anders ausgehen können … haben nicht gedacht, dass es so schnell und heftig kommt …“
  • Pkw im Seitengraben bei Georgsmarienhütte
  • Unfallbeteiligte stehen hinter Leitplanke
  • Kamerateam verteilt Warnwesten an Unfallbeteiligte
  • Polizei vor Ort
  • O-Ton mit Viktor Thiesen, Unfallfahrer: „…war wie ein Schock … konnten nichts machen … es war glatt und ich wollte die Kurve nehmen … konnte nicht bremsen und nicht lenken … wir waren sieben Leute im Auto … sind Gott dankbar, dass keinem was passiert ist … wir warten jetzt auf Polizei und müssen sehen, dass wir hier rauskommen…“

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Osnabrück


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.