Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

2000 Einwohner müssen im Emsland ihre Wohnungen verlassen:
250 Kilogramm schwere Fliegerbombe muss sofort gesprengt werden - Handyvideo der schweren Detonation

Sprengmeister: "Nach 70 Jahren ist jede Sekunde an dem Teil lebensgefährlich" - Raffinerie in nur 400 Meter Entfernung kann nur mit Notbesetzung betrieben werden - Bahnstrecke Münster - Emden gesperrt - Fünf O-Töne

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag,15. März 2016

Ort: Salzbergen, Emsland, Niedersachsen

 

(et) Der Fund einer 250 Kilogramm schweren Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg zwang die Behörden im emsländischen Salzbergen zum sofortigen Handeln.

Die Bombe mit einem Langzeitzünder wurde am Nachmittag bei Erdarbeiten in zwei Metern Tiefe entdeckt und musste sofort entschärft werden. "Jede Sekunde an dem Teil ist lebensgefährlich", so der Sprengmeister. Dazu mussten in einem Radius von einem Kilometer rund 2000 Einwohner ihre Wohnungen verlassen.
Eine nur 400 Meter vom Fundort gelegene Raffinerie durfte den Betrieb nur noch mit einer Notbesetzung aufrecht erhalten und auch die nur 50 Meter entfernte Bahnstrecke Münster - Emden musste gesperrt werden.

Wer nicht zu Angehörigen konnte und wurde in der Grundschule Salzbergen von Helfern des DRK betreut. Um die Splitterwirkung einzudämmen, wurde von der Feuerwehr ein Wasserpack mit 25000 Litern Wasser über der Bombe platziert.

Gegen 19:00 Uhr meldete der Sprengmeister die erfolgreiche Sprengung und die Bewohner konnten wieder in ihren Wohnungen zurück kehren.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne (Tag und Nacht):

  • Totale der Einsatzstelle
  • Abgesperrte Zuwegung zu dem Bombenfund
  • Einsatzfahrzeug der Feuerwehr verlässt die Zuwegung
  • Schwenk über den Acker mit dem Bombenfund
  • Polizei informiert Hausbewohner nahe der Bahnstrecke
  • Viele Einsatzfahrzeuge Polizei beim Feuerwehrhaus
  • Fahrzeuge des DRK und der SEG aufgereiht an der Grundschule
  • Schwenk in der Grundschule über die evakuierten Anwohner
  • Nach der Sprengung dicke Erdklumpen am Sprengungsort
  • Diverse Einstellungen vom Krater nach der Sprengung
  • Handyvideo aus ca. 500 Meter Entfernung von der Sprengung
  • O-Ton: Michael Speer, Org.-Leiter DRK: sinngemäß..... sind hier weil eine Fliegerbombe gefunden wurde… wurde Evakuierungsraum festgelegt… Leute kommen hier zur Schule und werden von uns betreut… Rettungsassistentengruppe, Hauptamtlich, die hin fahren falls Personen nicht eigenständig den Evakuierungsort verlassen können… wir sind mit ca. 40 Personen hier
  • O-Ton: Achim van Remmerden, Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim: sinngemäß..... gegen 14:00 Uhr ist in der Dieselstraße bei Erdarbeiten eine Fliegerbombe gefunden worden… handelt sich um eine 250 KG Bombe mit einem Langzeitzünder…. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat sich diesen Blindgänger angesehen und hat festgelegt das die Bombe hier vor Ort gesprengt werden muss…. Es ist ein Sicherheitsradius von 1000 Metern festgelegt…. Evakuierungsmaßnahmen laufen zurzeit das sind ca. 2000 Bewohner…. Bewohner sollten zur Grundschule hier am Feldkamp kommen…. Gehen davon aus das die Evakuierung bis 18:00 Uhr abgeschlossen ist wenn Sicherheit besteht wird es zur Sprengung kommen….
  • O-Ton: Andreas Kaiser, Bürgermeister Salzbergen: ...sinngemäß..... ab 16:00 Uhr laufen Evakuierungsmaßnahmen…. Teile des Ortes sind betroffen auch Wohngebiete… haben Aufrufe gestartet hier zur Grundschule in Salzbergen zukommen… haben auch unsere Ausländischen Mitbürger benachrichtigt sind auch direkt in die Wohnungen gegangen… haben im Evakuierungsgebiet glücklicherweise keine größeren Einrichtungen Altenheime oder Ähnliches
  • O-Ton: Robin Casper, Feuerwehr Salzbergen: ...sinngemäß..... bei Überprüfungssarbeiten wurde eine 500Pfnd-Bombe gefunden…. Sprengmeister hat Bombe so eingestuft das sie nicht Transportiert werden kann das sie vor Ort gesprengt werden muss…. Bahnstrecke ist derzeit voll gesperrt… Bombe in ca. 2 Meter tiefe ist freigelegt, wird kontrolliert gesprengt… zum Schutz vor Splitterflug wird auf der Bombe ein Wasserbassin mit 25000 Liter Wasser platziert… Evakuierung läuft gesittet ab… die Meisten Betriebe haben ihre Arbeit eingestellt aber einige Betriebe werden mit Notbesatzung weiterbetrieben
  • O-Ton: Clemens Stolte, Sprengmeister: sinngemäß..... war recht erfolgreich… es nichts passiert… haben im Vorfeld festgestellt das ein Langzeitzünder an der Bombe ist…Leitwerk war hinten noch dran ziemlich zerknittert… nach 70 Jahren sollte man davon ausgehen das so ein Teil jederzeit kommen kann und das jeder Sekunde an diesem Teil lebensgefährlich ist… haben Verschlussschraube abgemacht und direkt den Sprengstoff rein gemacht…. Haben also noch ein bisschen an der Bombe gearbeitet…

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Lingen


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.