Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Flammeninferno auf 1400 Quadratmetern am Abend:
Großfeuer zerstört bekannten Biobauernhof mit Reetdachhaus, mehreren Nebengebäuden, Hallen und Fahrzeugen

Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort – Hühner und Schweine konnten gerettet werden - Unklar, wie sich Brand derart massiv ausbreiten konnte – Offenbar keiner verletzt - Millionenschaden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 11. März 2016, 19.00 Uhr

Ort: Kirchhatten, LK Oldenburg, Niedersachsen

 

(gs/et) Ein großes landwirtschaftliches Anwesen mit Nebengebäuden, Hallen und Werkstätten ist am Abend in Kirchhatten im Landkreis Oldenburg durch ein wahres Flammeninferno vernichtet worden. Der über den Landkreis hinaus bekannte Biobauernhof stand auf 1400 Quadratmetern in Flammen. Als die Feuerwehr eintraf, stand das gesamte Areal buchstäblich in Vollbrand: Das zum Teil reetgedeckte Haupthaus, Nebengebäude, Fahrzeughallen und auch Autos und Transporter – alles stand in Flammen. Die Feuerwehr war bis spät  in die Nacht mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Schweine und Hühner des Hofes konnte die Feuerwehr ins Freie treiben. Von dem Anwesen war allerdings, bis auf ein nebenstehendes Holzhaus nichts mehr zu retten. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Brand kam und wieso sich das Feuer auch so massiv ausbreiten konnte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, geschockte Anwohner wurden aber vor Ort von Rettungskräften betreut.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Lichterloh brennendes Anwesen von allen Seiten
  • Meterhohe Flammen schlagen in den Nachthimmel
  • Große Rauchsäule, Funkenflug
  • Reetdach in Vollbrand
  • Feuerwehr bei Löscharbeiten unter Atemschutz
  • Bewohner werden vom Rettungsdienst betreut (bitte pixeln)
  • Drehleiter im  Einsatz
  • Blick durch brennende Fenster ins Innere
  • Etliche Feuerwehrfahrzeuge rings um die Einsatzstelle
  • NEU: Tagbilder der Brandruine, noch immer steigt Rauch auf, Feuerwehr sucht nach Glutnestern, ausgebrannte Autos, verbrannte Trümmer
  • O-Ton Christian Bahrs, Sprecher Kreisfeuerwehr Oldenburg: ...Großfeuer auf 1400 Quadratmetern...80x60 Meter...Wirtschafts- und Wohnhaus mit Reetdach in Vollbrand...Holzhaus daneben wird geschützt...1500 Hühner im Gebäude und mehrere Schweine laufen jetzt draußen rum...Mehrere Löschfahrzeuge, auch eines mit 40.000 Litern im  Einsatz...kleine Nebenstraße, sehr schwierig mit den großen Feuerwehrfahrzeugen...170 Kräfte vor Ort...
  • NEU: O-Ton Henry Beyermandt, Nachbar: "Bin Nachbar... haben gehört, dass es hier brennt... erst gedacht, dass unser Hof brennt... schade, alteingesessener Hof... viel, was hier kaputt geht... Rauchentwicklung gesehen...beklemmendes Gefühl...wie können wir helfen... gucken, wie es weitergeht...ist man korrekt versichert...Brot ist sehr beliebt..."
  • Neu: O-Ton Christian Pundt, Bürgermeister Hatten: "...Alarm-SMS bekommen... habe nach Rücksprache entschlossen, nachts zum Einsatzort zu kommen... Familie Hilfe anbieten... einer der ältestes Höfe in Gemeinde... schon traurig, was hier stattgefunden hat... Tragödie für Familie... Erschrocken über Ausmaß... große Zerstörung... Haus bis auf Grundmauern völlig zerstört...Brandermittlungen aufgenommen... Bio-Hof hier... bekannt in dieser Region... sehr schade, hoffen, dass Familie sich wieder berappelt, dass sie in unserer Gemeinde bleiben... sehr hilfsbereite Gemeinde... vermutlich bei Nachbarn unterkommen"
  • Schnittbilder

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.