Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Mann erleidet lebensgefährliche Rauchvergiftung bei Wohnungsbrand:
Feuer in einem Reihenendhaus – 66-jähriger Bewohner löst Wohnungsbrand aus und wird durch den Rauch lebensgefährlich verletzt

Ermittlungen sprechen für fahrlässige Brandstiftung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 04. März 2016, 22:00 Uhr

Ort: Kröslin, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

 

(sj) Im Klinikum Greifswald kämpfen die Ärzte derzeit um das Leben eines 66-jährigen Mannes, der bei dem Brand seines Reihenendhauses eine Rauchgasvergiftung erlitt.

Am Freitagabend gegen 22 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnhausbrand in Kröslin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) gerufen. Dort fanden sie den verletzten Hausbewohner. Erste Ermittlungen sprechen für eine fahrlässige Brandstiftung durch den 66-Jährigen. Er kam umgehend mit dem Rettungswagen in das Klinikum. Zur Rekonstruktion der Vorgänge hat nun die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren 40 Kameraden verschiedener Wehren im Einsatz. Angrenzende Wohnungen wurden durch das Feuer nicht beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 25.000 Euro.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht):

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr vor Ort
  • Löscharbeiten der Feuerwehr, auch unter Atemschutz
  • Rauch dringt aus dem Fenster
  • Polizei vor Ort
  • Einsatzkräfte entlüften Reihenhaus
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Feuerwehr in Brandhaus
  • Abfahrt RTW
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Wolgast


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.