Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Lawinenunglück auf der Zugspitze:
Mehrere Verschüttete nach Lawinenabgang – Sturm und Nebel erschweren Rettungsarbeiten erheblich

Opfer fuhren abseits der Piste – Zurzeit herrscht Lawinenalarmstufe drei

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 21. Februar 2016, 06:00 Uhr

Ort: Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen, Bayern

 

(sj) Zurzeit sind zahlreiche Rettungskräfte auf der Zugspitze im Einsatz. Dort gab es nach einem Lawinenabgang mehrere Verschüttete, zurzeit ist von drei Opfern die Rede. Sie wurden beim Skifahren von der Lawine überrascht und sollen sich vor dem Unglück abseits der Pisten aufgehalten haben. Zurzeit herrscht auf der Zugspitze eine Lawinenalarmstufe drei. Eine Person war vollständig verschüttet. Diese konnten die Einsatzkräfte befreien und in ein Krankenhaus bringen. Die anderen beiden waren teilweise verschüttet.

Problematisch waren vor allem auch die Witterungsverhältnisse während des Einsatzes. Starker Wind sowie dichter Nebel stellen die Rettungskräfte vor eine Herausforderung. Mehrere Bergwachten aus Deutschland und Österreich waren vor Ort, zudem waren drei Rettungshubschrauber angefordert.

 

Die NonstopNews-Bilder:

  • Bergpanorama
  • Polizei vor Ort
  • Sturm auf der Zugspitze
  • Seilbahn zur Zugspitze
  • Gesperrtes Zahnrad
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder
  •  

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Murnau


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.