Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Hamburg:
Streifenwagen auf Einsatzfahrt schwer verunglückt

Neuer Polizei-Mercedes rast in voraus fahrenden PKW – Eine Person liegt nach dem Unfall schwer verletzt auf dem Gehweg – Unklar ob Fahrer heraus geschleudert wurde

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:30 Uhr  

Ort: Hamburg-Billstedt

 

(et) Ein nagelneuer zerstörter Streifenwagen, drei beschädigte PKW und ein Schwerverletzter; das ist die Bilanz einer Einsatzfahrt der Hamburger Polizei am späten Donnerstagabend im Stadtteil Billstedt.  

Die blaue Mercedes E-Klasse war mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand, der sich jedoch im Nachhinein als Wasserdampf durch eine geplatzte Leitung heraus stellte und Rauch aus einem Dach steigen ließ.

Auf einer Kreuzung hatte ein Autofahrer die Warnsignale offenbar nicht wahrgenommen und war auf die Hauptstraße eingebogen. Der gleichzeitig durchrauschende Streifenwagen versuchte noch nach links auszuweichen, rammte aber in das Heck des Ford Ka und schleuderte ihn nach rechts auf den Parkstreifen. Dort beschädigte der Ford noch zwei weitere abgestellte Fahrzeuge. Als die Polizisten dann nachsehen wollten, wie es dem Fahrer ging, wunderten sie sich; in dem Ford Ka war kein Fahrer mehr drin, alle Scheiben waren jedoch intakt und nur die Heckklappe stand auf. Kurz darauf entdeckten sie einen schwer verletzten Mann auf dem Gehweg liegen. Ob das der Fahrer war, der bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, ist noch nicht klar. Die Person wurde vom Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die eingesetzte Feuerwehr aus Billstedt, die auf ihrer Einsatzfahrt an der Unfallstelle vorbei musste, blieb dort vor Ort und schickte die Feuerwehr aus Hamburg-Bergedorf zum eigentlichen Einsatz.

 

Die NonstopNews-Bilder:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort
  • Zerstörter Streifenwagen auf der Kreuzung
  • Gerammter Ford Ka am Fahrbahnrand
  • Zwei weitere beschädigte PKW auf dem Parkplatz
  • Feuerwehr arbeitet an den Fahrzeugen
  • Polizei bei der Unfallaufnahme, Spuren werden mit Kreide markiert  
  • Blick über die Kreuzung
  • Schnittbilder

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hamburg


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.